26. Januar 2021 / 12:10 Uhr

Bericht: BVB denkt über Transfer von Italien-Profi Manuel Locatelli nach – Mo Dahoud vor Wechsel

Bericht: BVB denkt über Transfer von Italien-Profi Manuel Locatelli nach – Mo Dahoud vor Wechsel

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Manuel Locatelli von US Sassuolo wird mit Borussia Dortmund in Verbindung gebracht.
Manuel Locatelli von US Sassuolo wird mit Borussia Dortmund in Verbindung gebracht. © Getty Images/Montage
Anzeige

Bei Borussia Dortmund deuten sich Veränderungen im zentralen Mittelfeld an. Manuel Locatelli von Sassuolo Calcio rückt wohl in den Fokus des BVB. Hingegen steht ein anderer Mittelfeldspieler offenbar bereits in diesem Winter vor dem Abschied.

Schlägt Borussia Dortmund im kommenden Sommer auf dem Transfermarkt zu? Die erneute Teilnahme an der Champions League ist wohl ein Muss für große Investitionen. Wie Sport1 berichtet, beschäftigt sich der Revierklub mit dem italienischen Nationalspieler Manuel Locatelli. Der zentrale Mittelfeldspieler von Sassuolo Calcio könne demnach zur kommenden Saison für die Borussia auflaufen. Im Winter, beispielsweise als Ersatz des verletzten Axel Witsel, ist eine Verpflichtung nicht denkbar. Denn BVB-Sportdirektor Michael Zorc schloss Spieler-Transfers für das Mittelfeld nach dem Witsel-Schock in diesem Winter zuletzt aus.

Anzeige

"Wir werden diese Lücke mit dem eigenen Personal schließen. Emre (Can) hat das gestern sehr gut gemacht und ist Eins-zu-Eins für Axel eingesprungen, Jude (Bellingham) kommt nächste Woche wieder zurück. Da haben wir keine Sorge", sagte Zorc. Nach den enttäuschenden vergangenen Wochen mit Niederlagen gegen Bayer Leverkusen und Borussia Mönchengladbach sowie dem Remis gegen Mainz 05 bahnt sich mit Blick auf die kommende Saison ein kleiner Umbruch an - besonders wohl in der Schaltzentrale.

Mehr vom SPORTBUZZER

Die Dortmunder wollten laut Sport1 Locatelli bereits im vergangenen Sommer verpflichten. Der Vertrag des italienischen Nationalspielers läuft noch bis Sommer 2023. Für die Planungen der Saison 2021/2022 rücke der 23-Jährige wohl wieder in den Fokus der Schwarz-Gelben - besonders neben einem anderen Kandidaten. Gladbachs Florian Neuhaus stehe ebenfalls auf der Kandidaten-Liste des BVB. Ein Problem sei nur die geforderte Ablösesumme. Wie Sky berichtete, beinhaltet der bis 2024 datierte Vertrag von Neuhaus beim Champions-League-Achtelfinalisten eine entsprechende Ausstiegsklausel. Laut Sport1 soll diese bei etwa 40 Millionen Euro liegen.

Dahoud vor Absprung nach Frankreich?

Etwas mehr Bewegungen könnte bereits im Winter in die Personalie Mahmoud Dahoud kommen. Seit Anfang Dezember ist der Neu-Nationalspieler beim BVB ohne Einsatzminute. Gegen RB Leipzig und Mainz 05 schaffte der Neu-Nationalspieler nicht einmal den Sprung in den Kader. Noch in dieser Woche soll laut Sport1 eine Entscheidung über die sportliche Zukunft des 25-Jährigen fallen. Mit Olympique Marseille und der AS Monaco gebe es bereits zwei Interessenten.