26. Januar 2019 / 15:23 Uhr

Shinji Kagawa: BVB-Abschied im Winter? Zorc: "Würden uns damit beschäftigen"

Shinji Kagawa: BVB-Abschied im Winter? Zorc: "Würden uns damit beschäftigen"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Shinji Kagawa könnte den BVB noch im Winter verlassen.
Shinji Kagawa könnte den BVB noch im Winter verlassen. © imago/MIS
Anzeige

Borussia Dortmund wird seinem Profi Shinji Kagawa bei einem Transfer noch in diesem Winter wohl keine Steine in den Weg legen. Wie die "Bild" berichtet, dürfte der Japaner den BVB für eine Ablöse weit unter Marktwert verlassen.

Anzeige

Der BVB und Shinji Kagawa: Diese Liebesbeziehung ist wohl nun endgültig am Ende. Der 29 Jahre alte Japaner darf Borussia Dortmund noch in diesem Winter verlassen. Die Bild berichtet, dass der Mittelfeld-Profi den BVB wegen seiner Reservistenrolle unbedingt verlassen will. Und dabei würden ihm auch die Verantwortlichen des Bundesliga-Tabellenführers helfen.

Anzeige

50 ehemalige BVB-Spieler und was aus ihnen wurde

Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? Zur Galerie
Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? ©

"Shinji ist ein sehr verdienter Spieler von Dortmund, er ist natürlich nicht zufrieden", erklärte Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc vor dem BVB-Spiel gegen Hannover 96. "Wenn da etwas auf dem Tisch läge, würden wir uns freundschaftlich damit beschäftigen. Wenn nicht, dann sind wir auch nicht böse, dass er bleibt."

Verkauft der BVB Kagawa noch im Winter unter Marktwert?

Kurzer Rückblick: Kagawa war maßgeblich an den beiden BVB-Meistertiteln der Jahre 2011 und 2012 des BVB beteiligt und wechselte danach auf die Insel zu Manchester United. Nach zwei Jahren zog es ihn allerdings wieder zurück zum Ruhrpott-Klub, wo er allerdings nie wieder der alte wurde. Trotzdem sprechen 115 Torbeteiligungen in 216 Pflichtspielen für ihn. In der aktuellen Saison absolvierte der 29 Jahre alte Kagawa erst fünf Pflichtspiele, eines davon sogar in der zweiten Mannschaft in der Regionalliga. Der Vertrag des Japaners läuft noch bis 2020.

Mehr zum BVB

Laut dem neuen Bericht möchte Kagawa gerne nach Spanien wechseln. Problem: Es soll noch keinen ernsthaften Interessenten für den BVB-Edelreservisten geben. Da Kagawa rund fünf Millionen Euro Gehalt in Dortmund verdienen soll, wäre der BVB bereit, seinen verdienten Spieler unter Marktwert (8 Millionen Euro laut transfermarkt.de) zu verkaufen: Nämlich für 2 bis 3 Millionen Euro. Aber Kagawa und Dortmund bleibt kaum noch Zeit: Bereits am 31. Januar schließt das Winter-Transferfester.