24. November 2019 / 23:14 Uhr

Matthäus: Deshalb sollte der BVB Mandzukic und Can von Juventus Turin verpflichten

Matthäus: Deshalb sollte der BVB Mandzukic und Can von Juventus Turin verpflichten

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Lothar Matthäus (r) empfiehlt dem BVB die Verpflichtung von Mario Mandzukic (l) und Emre Can (m).
Lothar Matthäus (r) empfiehlt dem BVB die Verpflichtung von Mario Mandzukic (l) und Emre Can (m). © imago images / TT/GEPA pictures/Independent Photo Agency/Montage
Anzeige

Die Stimmung beim BVB ist nach dem peinlichen 3:3 gegen Aufsteiger Paderborn gedämpft. Dem Spiel der Dortmunder fehlt in die Wucht in der Offensive. Rekordnationalspieler Lothar Matthäus empfiehlt daher zwei Spieler von Juventus Turin unter Vertrag zu nehmen.

Anzeige

Nach dem Debakel gegen den Aufsteiger Paderborn herrscht beim BVB dicke Luft. Vor allem in der Offensive wurde zuletzt deutlich, dass eine Alternative zum verletztungsanfälligen Stürmer Paco Alcacer fehlt. Geht es nach Rekordnationalspieler Lothar Matthäus, dann sollte sich der BVB im Winter verstärken - und zwar mit gleich zwei Profis von Juventus Turin. "Ich denke da ganz speziell an zwei Spieler. Emre Can und Mario Mandzukic von Juventus Turin. Beide haben diesen absoluten Willen, etwas gewinnen zu wollen und haben das national und international auch schon getan", so Matthäus in seiner Sky-Kolumne.

Anzeige

50 ehemalige BVB-Spieler und was aus ihnen wurde

Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? Zur Galerie
Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? ©

Beide würden bei Juve nicht mehr gebraucht werden und keine entsprechende Wertschätzung erhalten, so der ehemalige Bayern-Star. In der Tat stand Mandzukic in der laufenden Saison noch kein einziges Mal für Juve auf dem Platz. Er wurde ebenso nicht für die Champions League nominiert wie der 25-jährige Can. Beide spielen in den Planungen von Coach Maurizio Sarri keine große Rolle.

Matthäus empfiehlt Doppel-Transfer

Matthäus erklärt: "Ich weiß, dass sie auch bereit zu einem solchen Transfer wären und für einen vernünftigen Preis zu haben sind". Er empfiehlt den Dortmund-Bossen, sich schnell mit einem Transfer zu beschäftigen. "Sie kennen die Bundesliga, sie sprechen die Sprache, sie würden höchstwahrscheinlich sofort funktionieren und sie bringen auch die Art von Charakter auf dem Platz mit, den der BVB-Fan liebt. Aggressiv, kämpferisch, bis zur letzten Sekunde alles geben. Mit einem sauberen Trikot gehen die beiden nie vom Feld", lobt der 58-Jährige die beiden Spieler.

Mehr vom SPORTBUZZER

Can sei "ein richtig guter Sechser" und der 33-jährige Mandzukic "trotz seines Alters, einer der unangenehmsten Stürmer, die sich ein Abwehrspieler nur vorstellen kann". Medienberichten zufolge soll sich der BVB bereits mit einem Transfer von DFB-Spieler Can beschäftigen. Auch der Name Mandzukic wurde schon medial mit den "Schwarz-Gelben" in Verbindung gebracht.


Watzke gibt Transfer-Fehler zu

Alle Meistertitel des BVB in Bildern

Der <b>SPORT</b>BUZZER blickt auf alle Meisterschaften des BVB zurück. Zur Galerie
Der SPORTBUZZER blickt auf alle Meisterschaften des BVB zurück. ©

BVB-Boss Hans-Joachim Watzke hatte auf der Jahreshauptversammlung der Borussia einen Transfer-Fehler eingestanden. "Wir hätten definitiv eine zweite Nummer 9 verpflichten müssen. Wohl wissend, dass es auch Argumente dagegen gibt", sagte der Geschäftsführer bei der Analyse der derzeit schwierigen sportlichen Situation. Man habe dies "falsch bewertet". Mehr als "dies einzuräumen", könne man aber "nicht machen". Damit dürfte auch klar sein: Der BVB legt im Winter nach - vielleicht ja mit der Verpflichtung von Mandzukic und Can.