20. Oktober 2021 / 08:49 Uhr

Bericht: BVB liegt im Transfer-Werben um Salzburg-Talent Karim Adeyemi vor dem FC Bayern

Bericht: BVB liegt im Transfer-Werben um Salzburg-Talent Karim Adeyemi vor dem FC Bayern

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Nationalspieler Karim Adeyemi tendiert wohl eher zu einem Wechsel zum BVB statt FC Bayern.
Nationalspieler Karim Adeyemi tendiert wohl eher zu einem Wechsel zum BVB statt FC Bayern. © IMAGO/GEPA pictures (Montage)
Anzeige

Karim Adeyemi ist auf dem Sprung in eine europäische Top-Liga. Der Weg im kommenden Sommer führt den deutschen Nationalspieler wohl in die Bundesliga. Die besten Karten auf eine Verpflichtung des 19-Jährigen besitzt offenbar Borussia Dortmund.

Karim Adeyemi befindet sich wohl besonders im Fokus der Bundesliga-Rivalen FC Bayern München und Borussia Dortmund. Wie die Sport Bild berichtet, liegt der BVB im Poker um den 19-jährigen Nationalspieler vorn. Der Revierklub denke für die kommende Saison über eine Verpflichtung des Stürmers von Red Bull Salzburg nach. Ein möglicher Wechsel habe auch nichts mit dem drohenden Verkauf von Erling Haaland zu tun. Adeyemi sei besonders von der Philosophie von BVB-Trainer Marco Rose überzeugt.

Adeyemi debütierte im September für die deutsche Nationalmannschaft, erzielte direkt ein Tor und kommt mittlerweile auf drei Länderspiele. Er wird auch mit den Spitzenklubs RB Leipzig und dem FC Liverpool in Verbindung gebracht. Nach Sky-Informationen will Adeyemi gerne in die Bundesliga wechseln. Sein Abschied aus Salzburg soll demnach so gut wie beschlossen sein. Förderer Manfred Schwabl taxierte die Ablösesumme des 19-Jährigen beim TV-Sender Bild auf 30 Millionen Euro "aufwärts".

Wie Sky berichtete, gab es am vergangenen Samstag in München eine Verhandlungsrunde des deutschen Rekordmeisters mit Adeyemi-Berater Thomas Solomon und Adeyemis Vater Abbey Adeyemi. Ein Bild zeigt sie vor der Bayern-Geschäftsstelle. "Der FC Bayern wäre blöd, wenn er sich um so ein Thema nicht kümmern würde", meinte Schwabl: "Er würde auch nach Dortmund passen von der Spielweise." Am wichtigsten für ein 19 Jahre altes Talent sei nicht das Geld, sondern die sportliche Perspektive. "Er muss spielen", sagte der Förderer. Für Adeyemi geht es auch darum, sich mittels Spielzeit wie in Salzburg bei Bundestrainer Flick für die WM 2022 in Katar und die Heim-EM 2024 zu empfehlen.

Anzeige

Adeyemi kann bereits am Mittwochabend (18.45 Uhr/DAZN) im Champions-League-Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg weiter auf sich aufmerksam machen. Den Wirbel um das Top-Talent kann Wölfe-Trainer Mark van Bommel gut nachvollziehen: "Er ist ein sehr wichtiger und ein sehr guter Spieler." Adeyemi sei "ein wichtiger Teil" des Tabellenführers in Wolfsburgs Königsklassen-Gruppe. "Von daher kann ich auch verstehen, dass sehr viele Vereine - nicht nur in Deutschland - über ihn reden."