24. November 2022 / 11:13 Uhr

BVB-Zugänge im Winter? Bosse Watzke und Kehl geben Einblicke in Transfer-Pläne

BVB-Zugänge im Winter? Bosse Watzke und Kehl geben Einblicke in Transfer-Pläne

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke (links) und Sportdirektor Sebastian Kehl sprechen über mögliche Transfers im Winter.
BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke (links) und Sportdirektor Sebastian Kehl sprechen über mögliche Transfers im Winter. © IMAGO/Kirchner-Media
Anzeige

In der Winterpause könnte Borussia Dortmund auf dem Transfermarkt tätig werden und die angeschlagene Offensive verstärken. BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke und Sportdirektor Sebastian Kehl reagieren auf die möglichen Optionen.

Borussia Dortmund hält sich wohl auf dem Winter-Transfermarkt zurück. Zumindest plant der Bundesliga-Klub nach Angaben von Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke und Sportdirektor Sebastian Kehl keine großen Aktivitäten. "Traditionell agiert Borussia Dortmund im Winter nicht außerordentlich - und es ist ehrlich gesagt auch nicht unser Plan", wird Kehl vom Kicker zitiert.

Anzeige

Dabei hätte man gerade mit Blick auf die Offensive eventuell noch Bedarf - bei Neuzugang Sébastien Haller ist ein Comeback nach dessen Hodentumor-Erkrankung noch nicht in Sicht. Der als Ersatz verpflichtete Anthony Modeste kam in 19 Partien nur auf magere zwei Treffer. Zudem wurde der Franzose an der Leiste operiert und kehrt voraussichtlich erst im neuen Jahr auf den Trainingsplatz zurück. Der Revierklub setzte daher auf den erst 18 Jahre alten Youssoufa Moukoko, eine gute Alternative zu dem WM-Teilnehmer fehlt im BVB-Kader aber.

"Beim Fußball kann viel passieren, aber eigentlich haben wir genug Offensivspieler, weil Bynoe-Gittens zurück kommt, Marco (Reus, Anm. d. Red.) kommt zurück und dann haben wir schon unsere Möglichkeiten", schätzt Watzke in einem Sky-Interview die Lage ein. Bynoe-Gittens kehrt nach einer Schulterverletzung zurück, Kapitän Reus hofft nach einer Sprunggelenksverletzung auf ein Comeback im Januar.

Ganz ausschließen wollen Kehl und Watzke einen Neuzugang im Winter aber nicht. Der Sportdirektor wolle zusammen mit der zuständigen Abteilung seine "Hausaufgaben machen". Laut Watzke befindet sich der BVB noch im "Analyse-Modus". Der Geschäftsführer weiter: "Also grundsätzlich sehe ich das eher nicht, aber wir müssen einfach gucken, was in den nächsten Wochen passiert."

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.