30. April 2022 / 13:41 Uhr

Dortmund, Bielefeld und Stuttgart im Fokus: Diese Entscheidungen können am 32. Spieltag fallen

Dortmund, Bielefeld und Stuttgart im Fokus: Diese Entscheidungen können am 32. Spieltag fallen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Während sich Borussia Dortmund am Wochenende die Vizemeisterschaft sichern kann, kämpfen Arminia Bielefeld und der VfB Stuttgart ums nackte Überleben.
Während sich Borussia Dortmund am Wochenende die Vizemeisterschaft sichern kann, kämpfen Arminia Bielefeld und der VfB Stuttgart ums nackte Überleben. © IMAGO/RHR-Foto/Ulrich Hufnagel (Montage)
Anzeige

Borussia Dortmund hat am 32. Spieltag die große Chance, die Vizemeisterschaft unter Dach und Fach zu bringen, auch der Kampf um die europäischen Plätze verspricht Spannung. Im Tabellenkeller stehen zudem Arminia Bielefeld und der VfB Stuttgart unter Zugzwang. Folgende Entscheidungen können am 32. Spieltag fallen.

Der FC Bayern hat sich am vergangenen Wochenende den zehnten Meistertitel in Folge gesichert, Greuther Fürth steht bereits als Absteiger in die zweite Bundesliga fest. Ansonsten ist im deutschen Oberhaus aber noch nichts final entschieden. Sowohl im Kampf um die europäischen Plätze als auch im Tabellenkeller stehen an den letzten drei Spieltagen noch wichtige Entscheidungen an. Der SPORTBUZZER gibt einen Überblick.

Anzeige

Vizemeisterschaft

Gewinnt Borussia Dortmund am Samstagnachmittag (15.30 Uhr, live mit Sky Ticket/[Anzeige]) gegen den VfL Bochum, wäre dem Team von Trainer Marco Rose die Vizemeisterschaft nicht mehr zu nehmen. Selbst eine Niederlage könnte dem BVB reichen – sofern die Konkurrenz mitspielt. In diesem Szenario dürften Bayer Leverkusen und RB Leipzig auf den Plätzen drei und vier ihre Spiele am Montagabend (20.30 Uhr, live mit DAZN/[Anzeige]) nicht gewinnen. Holt der BVB einen Punkt gegen Bochum, dürfte Leverkusen gegen Eintracht Frankfurt maximal Unentschieden spielen.

Kampf um die Champions League

Bayern München und Borussia Dortmund haben die Qualifikation für die Königsklasse bereits eingetütet, die Plätze drei und vier sind aber weiterhin umkämpft. Eine finale Entscheidung kann an diesem Spieltag allerdings noch nicht fallen. Bayer Leverkusen und RB Leipzig haben aktuell die besten Chancen, in die Champions League einzuziehen. Der SC Freiburg und auch Union Berlin sitzen ihnen aber noch im Nacken. Auch der 1. FC Köln und die TSG Hoffenheim haben noch theoretische Chancen auf Platz vier.

Anzeige

Kampf um Platz fünf und sechs

Auch im Kampf um die Europa- und Conference-League kann an diesem Spieltag noch keine finale Entscheidung fallen. Freiburg auf Platz fünf schielt sogar noch auf die Champions League. Der 1. FC Köln kann Union Berlin, das am Freitagabend nicht über ein Remis gegen Schlusslicht Fürth hinauskam, mit einem Sieg am Samstag beim FC Augsburg (15.30 Uhr, live mit Sky Ticket/[Anzeige]) überholen und auf Platz sechs springen. Auch die TSG Hoffenheim auf Platz acht hat den Kampf ums europäische Geschäft noch nicht aufgegeben.

Abstiegskampf

Fest steht: Einen zweiten sicheren Absteiger neben Greuther Fürth wird es nach diesem Spieltag noch nicht geben. Aber: Arminia Bielefeld steht als Tabellen-17. im Heimspiel gegen Hertha BSC am Samstag (15.30 Uhr, live mit Sky Ticket/[Anzeige]) mächtig unter Zugzwang. Verlieren die Arminen gegen den Hauptstadtklub, könnte man am 34. Spieltag maximal noch auf Relegationsplatz 16 stehen. Auch der VfB Stuttgart könnte sich den direkten Klassenerhalt bei einer Niederlage gegen den VfL Wolfsburg (Samstag, 15.30 Uhr, live mit Sky Ticket/[Anzeige]) und einem gleichzeitigen Sieg der Hertha in Bielefeld bereits nach diesem Spieltag abschminken.