26. Januar 2019 / 16:03 Uhr

BVB-Transfer von Wilfried Zaha? Das sagt Sportdirektor Michael Zorc

BVB-Transfer von Wilfried Zaha? Das sagt Sportdirektor Michael Zorc

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Wechselt Wilfried Zaha von Crystal Palace zum BVB? Michael Zorc hat sich zu den Spekulationen geäußert.
Wechselt Wilfried Zaha von Crystal Palace zum BVB? Michael Zorc hat sich zu den Spekulationen geäußert. © imago/MB Media Solutions
Anzeige

Borussia Dortmund soll sich bereits Gedanken um einen Top-Transfer für den kommenden Sommer machen: Stürmer-Star Wilfried Zaha ist laut übereinstimmenden Medienberichten als Sommer-Transfer beim BVB im Gespräch. Nun hat sich Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc zum Goalgetter von Crystal Palace geäußert.

Borussia Dortmund hat den englischen Markt für sich entdeckt. Nach Jadon Sancho, der im August 2017 von Manchester City kam, bastelt der BVB nun offenbar am nächsten großen Ding. Laut Sport Bild ist Flügelstürmer Wilfried Zaha ein Thema beim Tabellenführer der Bundesliga. Der 26-Jährige spielt in der Premier League für seinen Jugendklub Crystal Palace und soll beim BVB Nachfolger von Christian Pulisic werden, der zum FC Chelsea wechselt.

Anzeige

Was ist dran am Transfer? BVB-Sportdirektor Michael Zorc hielt sich vor dem Spiel der Dortmunder gegen Hannover 96 bedeckt. "Wir kommentieren Spekulationen per se nicht", erklärte der 56-Jährige am Sky-Mikrofon. "Er ist aber ein guter Spieler, glaube ich." Auf die Nachfrage, ob Zaha denn ein Thema beim BVB ist, reagierte Zorc ausweichend. Ein Dementi sieht allerdings auch anders aus.

50 ehemalige BVB-Spieler und was aus ihnen wurde

Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? Zur Galerie
Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? ©

Wer ist Wilfried Zaha und was sind seine Stärken?

Zaha, der Ivorer ist, aber in London aufwuchs und den englischen Pass hält, kehrte 2014 nach einem erfolglosen Jahr bei Manchester United zu seinem Jugendverein Crystal Palace zurück. Der 26-Jährige absolvierte bereits über 300 Spiele für die "Eagles" aus dem Süden Londons. In dieser Zeit schoss er 46 Tore und bereitete 59 weitere Treffer vor.

Mehr zum BVB

In dieser Saison sind es bisher drei Treffer und vier Vorlagen. Er ist Kopf und Herz der Palace-Mannschaft, in der auch der Deutsche Max Meyer spielt. Sein aktueller Marktwert wird von transfermarkt.de auf 35 Millionen Euro beziffert, im Sommer forderten die Londoner für einen Transfer noch 50 Millionen Euro.

Der Rechtsaußen, der auch auf der linken Außenbahn eingesetzt werden kann, zeichnet sich durch seine überragende Athletik und Schnelligkeit aus. Er gilt außerdem als einer der ballfertigsten Spieler der Liga. Was gegen einen Transfer spricht: Zaha hat eine enge Verbundenheit zu Palace, verlängerte trotz interessanter Angebote besserer Klubs im vergangenen August seinen Kontrakt bis 2023. Bei einem Abstieg der Londoner sähe die Lage allerdings anders aus...


Hier abstimmen: Welchen BVB-Star vermisst ihr?


Mehr anzeigen