17. September 2019 / 18:15 Uhr

Bei Moukoko-Debüt: BVB-Junioren besiegen den FC Barcelona in der Youth League

Bei Moukoko-Debüt: BVB-Junioren besiegen den FC Barcelona in der Youth League

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Beim internationalen BVB-Debüt von Youssoufa Moukoko (l.) schoss Tobias Raschl das Siegtor gegen den FC Barcelona.
Beim internationalen BVB-Debüt von Youssoufa Moukoko (l.) schoss Tobias Raschl das Siegtor gegen den FC Barcelona. © imago images / Revierfoto
Anzeige

Das internationale Debüt von BVB-Juwel Youssoufa Moukoko ist erfolgreich verlaufen. Beim knappen Heimsieg gegen den FC Barcelona in der Youth League standen aber andere im Vordergrund: Das Siegtor gegen die Katalanen gelang Kapitän Tobias Raschl per Elfmeter.

Anzeige
Anzeige

Die A-Junioren von Borussia Dortmund sind erfolgreich in die UEFA Youth League gestartet. Im Heimspiel gegen die U19 des FC Barcelona gewann die Mannschaft von Ex-DFB-Trainer Michael Skibbe nach Rückstand mit 2:1 (1:0) und setzten beim internationalen Debüt von Juwel Youssoufa Moukoko ein erstes Ausrufezeichen in der Gruppenphase. Der 14-jährige Moukoko, der als größtes Sturm-Talent seines Jahrgangs im deutschen Fußball gilt, kam auf internationalem Parkett erstmals für die U19 des BVB zum Einsatz.

Die Dortmunder waren bereits nach drei Minuten in Rückstand geraten, Barcelonas Rechtsverteidiger Igor Gomes Silva überwand BVB-Keeper Schönnenbeck, der nicht entschlossen genug aus seinem Tor kam. Nicht nur Dortmunds Trainer Skibbe, früher Assistent von DFB-Teamchef Rudi Völler und Vize-Weltmeister 2002, sorgte für Prominenz auf dem BVB-Trainingsgelände in Brackel, sein Gegenüber Victor Valdes wurde als Torwart der Spanier Welt- und Europameister.

50 ehemalige BVB-Spieler und was aus ihnen wurde

Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? Zur Galerie
Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? ©
Anzeige

BVB dreht Spiel gegen Barcelona - Moukoko bleibt ohne Tor

Die Mannschaft der Dortmunder tat sich schwer, gegen die Talente des FC Barcelona in Fahrt zu kommen, erst nach einer halben Stunde kamen die Gastgeber vor den Augen von Barca-Präsident Josep Maria Bartomeu und Nachwuchschef Patrick Kluivert besser ins Spiel.

Mehr zum BVB-Spiel gegen Barcelona

Die hohen Gäste sahen im zweiten Durchgang einen deutlich verbesserten BVB, der nach starker Vorarbeit von Alaa Bakir durch Giovanni Reyna (60.) zum verdienten Ausgleich kam. Moukoko (65.) hätte sogar die Führung herstellen können, der Top-Torjäger der U19-Bundesliga (zehn Tore in fünf Spielen) scheiterte jedoch an der vielbeinigen FCB-Defensive.

Drei Minuten später zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt - zurecht, denn das Foul von Barcelonas Torwart Tenar an Immanuel Pherai war strafstoßwürdig. Den Elfmeter verwandelte BVB-Kapitän Raschl (69.) zum 2:1. So siegte die Dortmunder Mannschaft im ersten Spiel der Youth-League-Saison - auch ohne ein Tor von Hoffnungsträger Youssoufa Moukoko.

Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN