02. Dezember 2021 / 23:38 Uhr

BVB-Boss Zorc: Haaland hat "die Möglichkeit, im Sommer zu wechseln" - Adeyemi "grundsätzlich spannend"

BVB-Boss Zorc: Haaland hat "die Möglichkeit, im Sommer zu wechseln" - Adeyemi "grundsätzlich spannend"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Weder im Poker um Erling Haaland (l.) noch in der Personalie Karim Adeyemi (r.) ließ Michael Zorc sich in die Karten gucken.
Weder im Poker um Erling Haaland (l.) noch in der Personalie Karim Adeyemi (r.) ließ Michael Zorc sich in die Karten gucken. © IMAGO/Christian Schroedter/GEPA pictures/Ulrich Hufnagel (Montage)
Anzeige

Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc hat zu den Gerüchten um einen Abgang von Erling Haaland sowie einer Verpflichtung von Karim Adeyemi Stellung bezogen.

Es bleibt eine der spannendsten Fragen der nächsten Monate. Trägt Erling Haaland auch in der kommenden Saison das Trikot von Borussia Dortmund? BVB-Sportdirektor Michael Zorc sieht einem bevorstehenden Transfer-Poker nach wie vor gelassen entgegen: "Wir sind in einem guten, permanenten Austausch mit Erling, seinem Vater und seinem Berater. Erling hat einen längerfristigen Vertrag", sagte er in einem Interview mit der Bild.

Anzeige

Der Klub habe ein "Top-Verhältnis" zum Spieler und er werde "keine Wasserstandsmeldungen" abgeben, betonte Zorc. "Es ist zwar bekannt, dass er die Möglichkeit hat, im Sommer zu wechseln, aber ich glaube auch, dass es wichtig ist, dass für Erling die Rahmenbedingungen stimmen." Das bedeute, dass Haaland in Dortmund "allerbeste Rahmenbedingungen für seine Entwicklung vorfindet. Erling tut uns mehr als gut – aber wir ihm auch!"

Was Zorc wohl meint: Haaland soll Medienberichten zufolge eine Ausstiegsklausel für die kommenden Sommer in seinem Vertrag haben. Über die Höhe kursieren unterschiedliche Meldungen. Zuletzt war von bis zu 90 Millionen Euro berichtet worden. Ohne die Klausel wäre sehr wahrscheinlich sogar eine noch deutlich höhere Ablösesumme für den BVB drin.


Sollte Haaland Dortmund den Rücken kehren wurde zuletzt wiederholt über ein Interesse an Karim Adeyemi berichtet worden. Angeblich sei der BVB aktuell sogar in der aussichtsreichsten Position im Werben um den Stürmer von RB Salzburg. "Dazu was zu sagen, ist viel zu früh, und er steht, soweit ich weiß, langfristig unter Vertrag", blockte Zorc ab - jedoch nicht, ohne sich lobend über den Nationalspieler zu äußern: "Adeyemi ist ein großes deutsches Talent. Er hat ein sehr gutes Profil, bringt extreme Schnelligkeit mit und ein Profil, das grundsätzlich spannend ist."

Der 19-Jährige traf in der laufenden Saison für RB Salzburg, der Klub, von dem auch Haaland nach Dortmund kam, 15-mal in 25 Spielen, davon auch dreimal in der Champions League. Zudem erzielte er gleich bei seinem Debüt für die deutsche Nationalmannschaft. Auch der FC Barcelona soll sich intensiv um ihn bemühen.