10. Dezember 2019 / 21:12 Uhr

Michael Zorc spricht über BVB-Aufstellung gegen Prag, Haaland und Barcelonas B-Elf

Michael Zorc spricht über BVB-Aufstellung gegen Prag, Haaland und Barcelonas B-Elf

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
BVB-Sportdirektor Michael Zorc hat sich über aktuelle Themen der Dortmunder gesprochen.
BVB-Sportdirektor Michael Zorc hat sich über aktuelle Themen der Dortmunder gesprochen. © imago images/Nordphoto
Anzeige

Borussia Dortmund kann am Dienstagabend noch das Achtelfinale der Champions League erreichen - dazu bedarf es aber Schützenhilfe des FC Barcelona. Sportdirektor Michael Zorc spricht über die B-Elf der Katalanen im Spiel bei Inter und BVB-Personalien.

Anzeige
Anzeige

Der letzte Spieltag der Champions-League-Gruppenphase entscheidet bei Borussia Dortmund über das Weiterkommen oder den Abstieg in die Europa League. Ausgerechnet im wichtigen Spiel gegen Slavia Prag (21 Uhr - hier im Liveticker) muss BVB-Trainer Lucien Favre allerdings auf den verletzten Axel Witsel verzichten. Für ihn rückt Julian Weigl in die Mannschaft. Vor dem Spiel äußerten sich Sportdirektor Michael Zorc bei Sky über die Aufstellung, die Witsel-Verletzung und die Konstellation des Gruppen-Finals im Fernduell gegen Inter Mailand.

Mehr vom SPORTBUZZER

BVB-Coach Favre nahm für das Prag-Spiel insgesamt zwei Änderungen im Vergleich zum 5:0-Sieg gegen Fortuna Düsseldorf am Wochenende in der Bundesliga vor. Neben der Weigl-Hereinnahme kehrt der in der Liga gesperrt gewesene Mats Hummels in die BVB-Startelf zurück. "Julian kennt diese Position. Er hat lange alleine auf dieser Position gespielt, damals unter Thomas Tuchel. Es ist eine logische Veränderung", erklärte Zorc. Unter Ex-Trainer Tuchel reifte der 24-Jährige sogar zum Nationalspieler (fünf Einsätze).

Die BVB-Aufstellung gegen Slavia Prag im Überblick

Roman Bürki Zur Galerie
Roman Bürki ©

BVB muss gegen Prag mehr Punkte holen als Inter gegen Barcelona

Die Weigl-Aufstellung gegen Prag wurde durch die Verletzung von Witsel notwendig. Zorc bestätigte einen Bericht der Bild, laut der der Belgier am Sonntag in seinem Haus kopfüber eine Treppe heruntergestürzt war. Dabei soll sich Witsel ein zertrümmertes Nasenbein sowie weitere Verletzungen im Gesicht zugezogen haben. Der belgische BVB-Leitwolf musste auf der Intensivstation behandelt werden. "Wir wünschen ihm gute Besserung", so Zorc.

Um ins Achtelfinale einzuziehen, muss der BVB im Duell mit Prag mehr Punkte holen als Tabellennachbar Inter Mailand im Parallelspiel gegen den bereits für die K.o.-Runde qualifizierten FC Barcelona. Doch Barca tritt nur mit einer B-Elf an. Neben Weltfußballer Lionel Messi und Abwehrspieler Gerard Piqué, die erst gar nicht im Kader stehen, fehlen in der Startelf weitere Hochkaräter wie Torhüter Marc-André ter Stegen, Torjäger Luis Suarez, Oranje-Star Frenkie de Jong oder Mittelfeldspieler Sergio Busquets. Zorc gab sich dennoch entspannt: "Das sehe ich komplett sportlich, dass eine Mannschaft am letzten Spieltag rotiert", sagte Zorc und merkte an: "Wir hätten es im Vorfeld verhindern können."

Zorc: Keine näheren Angaben zum möglichem Haaland-Transfer

50 ehemalige BVB-Spieler und was aus ihnen wurde

Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? Zur Galerie
Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? ©

Über einen eventuellen Transfer von Red-Bull-Salzburg-Stürmer Erling Haaland wollte Zorc keine näheren Angaben machen. "Es ist eine Frage des Respektes du der Umgangsform. Die Mannschaft spielt gerade. Deshalb werde ich das in keinem Fall kommentieren", erklärte der BVB-Sportchef. Zuletzt wurde der Jung-Angreifer immer wieder mit dem BVB in Verbindung gebracht.