18. Januar 2015 / 18:52 Uhr

C-Junioren von Eintracht Süd holen dritten Titel für den Verein

C-Junioren von Eintracht Süd holen dritten Titel für den Verein

Antje Henselin-Rudolph
Leipziger Volkszeitung
Die strahlenden Sieger des SV Eintracht Süd.
Die strahlenden Sieger des SV Eintracht Süd. © Dirk Knofe
Anzeige

Club-Präsident Christian Rocca ist stolz auf die Nachwuchsarbeit des Clubs.

Anzeige

Leipzig. Und noch einmal der SV Eintracht Süd: Die C-Junioren des Clubs sicherten sich am Sonntagabend mit der Hallenmeisterschaft der Stadtligisten den letzten Titel beim LVZ-Sportbuzzer-Cup. Nach dem Gewinn bei den D- und B-Juniorenturnieren war es der ingesamt dritte Triumph für den Verein an diesem Wochenende.

Anzeige

"Diese drei Titel sind die logische Folge aus den mittlerweile vier Jahren, in denen ich gemeinsam mit anderen den Nachwuchs der Eintracht betreue", sagte Christian Rocca, Präsident und Trainer bei den Südlern. "Vor allem die Zusammenarbeit mit unserem A-Lizenz-Trainer René Behring, der sich auch inhaltlich mit den anderen Trainern unsere Clubs austauscht, trägt offenbar Früchte. Wir haben gemeinsam noch Einiges vor."

Bilder der C-Junioren-Turniere Alle Fotos ansehen ›

Den zweiten Platz bei der Stadtmeisterschaft sicherten sich der VfB Zwenkau. Der undankbare dritte Rang blieb für den SV Tapfer. Die Torjägerkanone nahm Conrad März entgegen. Der junge Mann vom TSV 1886 Markkleeberg traf in fünf Partien vier Mal.

Den Siegerpokal des Stadtklasseturniers durften die Kicker des SV Schleußig in die Höhe recken. Mit Simon Wagner, der satte zehn Mal den Ball im Tor versenkte, hatten sie auch den treffsichersten Akteur in ihren Reihen. Schleußig hatte am Ende den entscheidenden Punkt mehr auf dem Konto als das zweite C-Junioren-Team der SG Rotation 1950. Über Bronze freute sich die SpG Großpösna/Fuchshain.

Klick: Alle Ergebnisse der C-Junioren in der Übersicht

Glückliche Gesichter gab es schließlich auch beim TSV Einheit Lindenthal, der sich den Hallentitel im Kreisklasseturnier holte. Die Jungs des SV Lindenau landeten hier auf Platz zwei, durften sich aber mit Philipp Kohl freuen, der sich mit acht Treffern den ersten Platz in der Torschützenwertung sicherte. Die SG LVB komplettierte auf Rang drei das Siegertreppchen.

Jetzt bestellen: Fotos der C-Junioren-Turniere