05. September 2018 / 15:53 Uhr

C-Junioren: Werders U15-Coach Björn Dreyer wechselt den Sieg ein

C-Junioren: Werders U15-Coach Björn Dreyer wechselt den Sieg ein

Christian Markwort
Weser-Kurier
Björn Dreyer
Werders U15-Trainer Björn Dreyer. © Mario Nagel
Anzeige

Gegen Eintracht Braunschweig trifft der eingewechselte Ole Marx zum 2:1, am Ende siegen die Grün-Weißen mit 3:1

Anzeige
Mehr zur C-Junioren Regionalliga Nord

Zunächst benötigten die Fußball-C-Junioren des SV Werder Bremen knapp 15 Minuten, um ins Regionalliga-Spiel gegen Eintracht Braunschweig hineinzufinden. Allerdings haderte Werder-Coach Björn Dreyer auch nach dem 3:1 (1:0)-Erfolg noch etwas mit der wackeligen Defensive – und spielte damit unter anderem auf den Gegentreffer der Gäste an. Mehrere Nachlässigkeiten brachten Eintracht-Stürmer Yoost Driezemann in Position, sein strammer Schuss war für Werder-Keeper Mio Backmann unhaltbar (42.).

Durch den Doppelwechsel von Dominik Kasper und Tom Miesner (48.) erhielt das Mannschaftsgefüge deutlich mehr Stabilität und fortan hatte Werder Ball und Gegner überwiegend im Griff. „Eintracht hat das sehr gut und vor allen Dingen enorm aggressiv verteidigt“, lobte Dreyer die Hausherren, „wir haben es ihnen aber leider auch leicht gemacht, weil wir noch nicht unseren Rhythmus aus der vergangenen Saison gefunden und oft zu ungeordnet agiert haben.“ In dieser Spielzeit würden seiner Ansicht nach Kleinigkeiten ausreichen, um ein Spiel zu entscheiden, mahnte der Trainer, der später auch Ole Marx einwechselte. Nur wenig später traf der zur viel umjubelten 2:1-Führung (55.). Kurze Zeit später entschied der Unparteiische nach einem Foul an Werders Liam Bennnet Kümmritz auf Elfmeter, den Ricardo-Felipe Schwarz zum Endstand  nutzte (57.). „Gegen Kiel dürfen wir uns solche Nachlässigkeiten nicht erlauben“, sagte Björn Dreyer vor dem nächsten Spiel am Sonnabend um 13.30 Uhr.