18. Januar 2020 / 14:45 Uhr

Engländer berichten: Ex-Freiburg-Verteidiger Caglar Söyüncü von Manchester City und Barcelona umworben

Engländer berichten: Ex-Freiburg-Verteidiger Caglar Söyüncü von Manchester City und Barcelona umworben

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Caglar Söyüncü von Leicester City steht beim FC Barcelona und Manchester City auf dem Wunschzettel.
Caglar Söyüncü von Leicester City steht beim FC Barcelona und Manchester City auf dem Wunschzettel. © Getty Images/Montage
Anzeige

Mit starken Leistungen für Leicester City hat sich Caglar Söyüncü in den Fokus von Top-Klubs gespielt. So sollen Manchester und der FC Barcelona großes Interesse am früheren Innenverteidiger des SC Freiburg angemeldet haben. 

Anzeige

Nach anfänglichen Problemen ist Caglar Söyüncü bei Leicester City inzwischen fest etabliert. In 21 von 22 möglichen Spielen in dieser Premier-League-Saison stand der frühere Verteidiger des SC Freiburg über die volle Distanz auf dem Platz und hat seinen Anteil daran, dass die Foxes auf Champions-League-Kurs sind. Es ist also wenig überraschend, dass sich der 23-Jährige mit seinen starken Leistungen offenbar in den Fokus mehrerer Top-Klubs gespielt hat.

50 ehemalige Spieler des SC Freiburg und was aus ihnen wurde

Ob Joachim Löw, Jörg Schmadtke oder Alexander Iashvili - das sind die ehemaligen Spieler des SC Freiburg. Der SPORTBUZZER verrät, was aus ihnen geworden ist.  Zur Galerie
Ob Joachim Löw, Jörg Schmadtke oder Alexander Iashvili - das sind die ehemaligen Spieler des SC Freiburg. Der SPORTBUZZER verrät, was aus ihnen geworden ist.  ©

Wie Dean Jones vom Bleacher Report berichtet, soll der FC Barcelona sein Interesse am türkischen Nationalspieler bekundet haben. Mit Clément Lenglet, Samuel Umtiti und Gerard Piqué haben die Katalanen aktuell nur drei nominelle Innenverteidiger im Kader. Allerdings hat der spanische Top-Klub wohl namhafte Konkurrenz: Laut der englischen Times soll auch Manchester City um Söyüncü werben.

Mehr vom SPROTBUZZER

Seit dem Abgang von Vincent Kompany zum RSC Anderlecht im vergangenen Sommer gibt es im Abwehrzentrum der Citizens eine Vakanz. Neben dem gesetzten John Stones fehlt dem Team von Trainer Pep Guardiola ein weiterer Innenverteidiger von internationalem Format. Aymeric Laporte könnte diese Rolle füllen, fehlt aber mit einem Knorpel- und Meniskusschaden seit August. Ob der französische Abwehrspieler noch in dieser Saison zurückkehrt, ist offen.

Söyüncü bei Manchester City auf dem Wunschzettel

Indes entsprechen offenbar weder Nicolás Otamendi noch Talent Eric Garcia den Anforderungen von Guardiola, der deshalb zuletzt auf Mittelfeldspieler Fernandinho setzte. Anders als Fernandinho, der aktuell im Sommer vereinslos wäre, könnte Söyüncü eine langfristige Lösung in Manchester werden. Allerdings konnte der 23-Jährige seinen Marktwert seit seinem Wechsel vor eineinhalb Jahren für rund 21 Millionen Euro vom SC Freiburg nach Leicester erheblich steigern.