14. Oktober 2020 / 17:21 Uhr

Calberlah-Pechvogel Grünheid: Lange Pause, erstes Herrenspiel, Kreuzbandriss!

Calberlah-Pechvogel Grünheid: Lange Pause, erstes Herrenspiel, Kreuzbandriss!

Jürgen Braun
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Grünheid
Pechvogel am Freudentag: Der SV Calberlah bejubelte seinen Landesliga-Heimsieg gegen Braunschweig, Yannick Grünheid gab sein Comeback - und schied nach wenigen Minuten aus. © Sebastian Preuss / privat
Anzeige

Toller Sieg gegen Eintracht Braunschweig II, in den Freudenbecher des Landesligisten SV Calberlah fielen nach dem 5:0 am Sonntag bald darauf dicke Wermutstropfen. Ein Spieler verletzte sich ausgerechnet bei seinem Liga-Debüt und Punktspiel-Comeback schwer...

Anzeige

5:0 gegen Eintracht Braunschweig II, zweites Landesliga-Spiel ohne Niederlage, tolle Heim-Premiere für den Aufsteiger, doch beim Schlusspfiff war der SV Calberlah dezimiert: Yannick Grünheid hatte den Platz nur rund 15 Minuten nach seiner Einwechslung verlassen müssen. Calberlah hatte schon dreimal gewechselt. Grünheid hatte sich am Knie verletzt. Coach Stefan Timpe ahnte nichts Gutes, was sich am Tag darauf bestätigen sollte. Der Youngster hat sich das vordere Kreuzband gerissen.

"Das war ein schweres Telefongespräch", so Timpe, nachdem er mit seinem Schützling über die Diagnose gesprochen hatte. Der Spieler war verständlicherweise niedergeschlagen, hat noch einige Termine, um die optimale Therapie zu finden. "Die Saison ist für ihn normalerweise vorbei", glaubt der Coach. So eine Verletzung im Liga-Debüt und beim Punktspiel-Comeback - viel schlimmer geht's nicht.

Mehr vom Fußball in der Region

Die Landesliga-Spielzeit hatte für den Abwehrspieler mit dieser Partie gerade erst begonnen. Und es war sein erstes Punktspiel im Herrenbereich. "Ich hatte ihn auf dem Zettel für die Startelf, mich aus dem Bauch dann anders entschieden, wollte ihn mit der Einwechslung aber für seine Trainingsleistungen belohnen", so Timpe, dem die Verletzung ziemlich nahe ging. Schließlich kennt er den 20-Jährigen seit gut fünf Jahren, hatte ihn in Gifhorns B-Jugend unter seinen Fittichen.

Nachdem der Coach 2019 zum SV Calberlah gewechselt war, holte er den inzwischen in der A-Jugend des MTV Gifhorn aktiven Grünheid nach Calberlah. Da hatte er gerade eine lange Verletzungspause hinter sich, arbeitete sich wieder heran, als er fit war beendete Corona die Saison. Grünheid arbeitete unverdrossen weiter, kam im Bezirkspokal zum Einsatz, war wieder dran, bis am Sonntag das jähe Aus mit einer neuerlichen Verletzung kam. Timpe: "Wir drücken ihm alle Daumen, dass er wieder vollständig fit wird und den Kopf nicht hängen lässt. Wir werden versuchen, ihm auf dem Weg mit unserer guten Kameradschaft im Team zu helfen."

Am Sonntag (14.30 Uhr) gastiert Calberlah bei Germania Lamme, das sechs Zähler aus zwei Partien gegen leichte Gegner sammelte. Calberlahs Coach sagt: „Das ist eine Mannschaft, an der wir uns im Kampf um den Klassenerhalt orientieren müssen, wir sollten unter diesem Gesichtspunkt dort punkten.“