31. Januar 2019 / 09:14 Uhr

Bericht: Wegen Transfer - Hudson-Odoi steht beim FC Bayern im Wort

Bericht: Wegen Transfer - Hudson-Odoi steht beim FC Bayern im Wort

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Callum Hudson-Odoi soll bereits beim FC Bayern wegen eines Transfers im Wort stehen - ein Sommer-Wechsel wird wieder wahrscheinlicher.
Callum Hudson-Odoi soll bereits beim FC Bayern wegen eines Transfers im Wort stehen - ein Sommer-Wechsel wird wieder wahrscheinlicher. © imago/Colorsport
Anzeige

Kommt es jetzt doch noch zum Wechsel von Chelsea-Juwel Callum Hudson-Odoi zum FC Bayern München? Das 18 Jahre alte britische Supertalent soll laut einem Bericht des "Kicker" beim FCB im Wort stehen. Ein Wechsel im Sommer wird wieder wahrscheinlicher.

Das Transfer-Theater um Callum Hudson-Odoi hört einfach nicht auf. Das Juwel von Premier-League-Klub FC Chelsea will trotz des Wechsel-Verbots im Winter noch immer zum FC Bayern München. Das berichtet der Kicker am Donnerstag. Nach Informationen des Magazins hat der 18 Jahre alte Junioren Nationalspieler Englands dem FCB bereits sein Wort für einen Transfer gegeben. Dadurch wird ein Wechsel im Sommer, der für den FCB laut dem Bericht auch in Ordnung wäre, wieder wahrscheinlicher.

Anzeige

50 ehemalige Bayern-Spieler und was aus ihnen wurde

Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. Zur Galerie
Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. ©

FC-Bayern-Wechsel? Das sagt der Vater von Hudson-Odoi

Zuletzt hieß es noch, dass nach den gescheiterten Verhandlungen über einen Winter-Transfer auch ein möglicher Vereinswechsel im Sommer "höchstwahrscheinlich" ausgeschlossen werden kann. „Der Verein hat mir mitgeteilt, dass er in diesem Transferfenster auf jeden Fall bei uns bleiben wird und höchstwahrscheinlich auch im nächsten. Ich bin sehr glücklich damit“, sagte Chelsea-Trainer Maurizio Sarri, der Hudson-Odoi sogar als "Zukunft des englischen Fußballs" bezeichnete, zuletzt. Der FCB hatte zuletzt bis zu 40 Millionen Euro für einen Transfer des 18-Jährigen geboten, der Chelsea zudem um seine Freigabe gebeten hatte.

Mehr vom FC Bayern

Hudson-Odoi steht noch bis 2020 unter Vertrag. Zuletzt waren die Londoner mit dem Angebot einer Verlängerung gescheitert. Vater Bismarck Hudson-Odoi ist dafür offenbar mitverantwortlich. Schließlich ist er der Förderer und Berater seines Sohnes. "Callum isst, trinkt und schläft Fußball. Und alles was er will, ist eine faire Chance zu spielen", wird der ehemalige Fußballspieler der Hearts of Oak in Ghana vom Kicker zitiert.

Die Bayern-Trainer seit Giovanni Trapattoni

<b>Giovanni Trapattoni</b> (1996-1998): In seinen zwei Jahren bei den Bayern schrieb der Italiener mit den legendären Sätzen Was erlauben Strunz? und Ich habe fertig im März 1998 Geschichte. In seiner ersten Saison konnte Bayern die deutsche Meisterschaft für sich entscheiden, kurz vor Ende von Trapattonis Amtszeit beim FCB gewannen sie auch den DFB-Pokal. Ab Sommer 1998 trainierte er dann den AC Florenz, wurde später unter anderem noch italienischer Nationaltrainer. Zur Galerie
Giovanni Trapattoni (1996-1998): In seinen zwei Jahren bei den Bayern schrieb der Italiener mit den legendären Sätzen "Was erlauben Strunz?" und "Ich habe fertig" im März 1998 Geschichte. In seiner ersten Saison konnte Bayern die deutsche Meisterschaft für sich entscheiden, kurz vor Ende von Trapattonis Amtszeit beim FCB gewannen sie auch den DFB-Pokal. Ab Sommer 1998 trainierte er dann den AC Florenz, wurde später unter anderem noch italienischer Nationaltrainer. ©

Das Problem: Diese Chance erhält er vom FC Chelsea und Trainer Sarri in dieser Saison kaum. Bei der peinlichen 0:4-Niederlage der Blues gegen Bournemouth am Mittwochabend stand Hudson-Odoi gar nicht im Kader. Er habe sich zwischen Willian und Hudson-Odoi entscheiden müssen, sagte der Coach nach der Partie. Insgesamt kam Hudson-Odoi erst drei Mal in dieser Premier-League-Saison zu Kurzeinsätzen. Pikanterweise alle drei nach dem Bekanntwerden des Bayern-Interesses an dem Spieler Ende Dezember. Insgesamt spielte er nur 61 Minuten in der englischen Liga - ein Wert den Hudson-Odoi in der Bundesliga beim FC Bayern allemal erreichen sollte.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.