19. Dezember 2019 / 19:24 Uhr

Berichte: Carlo Ancelotti noch vor Weihnachten neuer Everton-Trainer – Ibrahimovic-Transfer geplant?

Berichte: Carlo Ancelotti noch vor Weihnachten neuer Everton-Trainer – Ibrahimovic-Transfer geplant?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Carlo Ancelotti soll den FC Everton vor dem Abstieg aus der Premier League retten. Der frühere Bayern-Trainer unterschreibt in Liverpool einen langfristigen Vertrag. Kommt auch Zlatan Ibrahimovic?
Carlo Ancelotti soll den FC Everton vor dem Abstieg aus der Premier League retten. Der frühere Bayern-Trainer unterschreibt in Liverpool einen langfristigen Vertrag. Kommt auch Zlatan Ibrahimovic? © Getty
Anzeige

Der FC Everton hat die Verpflichtung von Ex-Bayern-Trainer Carlo Ancelotti fixiert, der Italiener soll ab Montag die Geschicke des Premier-League-Klubs leiten. Sein erster Transfer könnte Zlatan Ibrahimovic werden, den der 60-Jährige bereits zu SSC Neapel lotsen wollte.

Anzeige

Das Warten auf einen neuen Trainer hat für die Fans des FC Everton bald ein Ende. Rund zwei Wochen nach der Entlassung von Marco Silva hat der Traditionsverein aus Liverpool die Nachfolge geklärt. Ab Montag soll der frühere Bayern-Trainer Carlo Ancelotti die Toffees übernehmen. Der 60-Jährige war in der Vorwoche beim SSC Neapel entlassen worden, seitdem hatte Everton um ihn geworben - die langwierigen Verhandlungen sind laut übereinstimmenden Medienberichten nun abgeschlossen worden.

Am Wochenende soll im Duell mit dem ebenfalls noch trainerlosen FC Arsenal letztmalig Interimstrainer Duncan Ferguson für die Mannschaft verantwortlich sein. Die 47-jährige Vereinslegende soll anschließend dem Trainerstab Ancelottis angehören, der sich die Partie gegen die Gunners laut Daily Mail im Stadion anschauen wird. Die Verpflichtung des "Mister" gilt als Prestigeerfolg für Evertons ehrgeizigen Besitzer Farhad Moshiri, der sich den Deal einiges kosten lässt.

Diese Deutschen spielen in der Premier League

Leroy Sané, Moritz Leitner und Mesut Özil gehören zum deutschen Premier-League-Kontingent. Doch welche ihrer Landsleute sind noch in Englands Oberhaus am Ball? Zur Galerie
Leroy Sané, Moritz Leitner und Mesut Özil gehören zum deutschen Premier-League-Kontingent. Doch welche ihrer Landsleute sind noch in Englands Oberhaus am Ball? ©

Ancelotti soll einen der bestdotierten Verträge erhalten – kommt auch Ibrahimovic?

Übereinstimmenden Medienberichten soll Ancelotti einen Vierjahres-Vertrag bis 2024 unterschreiben, der mit rund 13,5 Millionen Euro pro Jahr einer der bestdotierten Trainer-Verträge der Welt sein soll - demnach verdienen nur Pep Guardiola und Jürgen Klopp mehr als Ancelotti, der sogar mehr kassieren dürfte als Zinedine Zidane bei Real Madrid. Dazu kommt eine einmalige Zahlung von knapp 3 Millionen Euro, falls Ancelotti den Klassenerhalt schafft. Aktuell ist Everton enttäuschender 16. der Premier League.

Mehr vom SPORTBUZZER

Daily Mail und der seriösere Daily Telegraph berichten außerdem, dass Superstar Zlatan Ibrahimovic die erste Verpflichtung des designierten Trainers werden könnte. Ancelotti wollte den 38-Jährigen schon zum SSC Neapel lotsen, ehe er entlassen wurde. Der Vertrag des Schweden bei Los Angeles Galaxy läuft am Jahresende aus, er wird nach Europa zurückkehren. Offen ist noch, welcher Verein zuschnappt, zuletzt galt sein Ex-Klub AC Mailand als Favorit auf einen Transfer.

Die große Karriere von Zlatan Ibrahimovic in Bildern

Der Stern von Zlatan Ibrahimovic geht in seiner schwedischen Heimat Malmö beim Malmö FF auf. Mit gerade einmal 17 Jahren wird der Angreifer 1999 aus der U19 des Vereins von Cheftrainer Frans Thijssen zu den Profis befördert. Im Laufe der Saison übernimmt Roland Andersson das Training. Schon damals gilt er als eigensinniger Dribbler. Auch nach dem Abstieg in seiner ersten Saison, bleibt der dem Klub treu. In 40 Pflichtspielen für Malmö erzielt Ibrahimovic 16 Treffer und wechselt nach dem Wiederaufstieg und einem weiteren halben Jahr im Allsvenskan 2001 nach Holland. Zur Galerie
Der Stern von Zlatan Ibrahimovic geht in seiner schwedischen Heimat Malmö beim Malmö FF auf. Mit gerade einmal 17 Jahren wird der Angreifer 1999 aus der U19 des Vereins von Cheftrainer Frans Thijssen zu den Profis befördert. Im Laufe der Saison übernimmt Roland Andersson das Training. Schon damals gilt er als eigensinniger Dribbler. Auch nach dem Abstieg in seiner ersten Saison, bleibt der dem Klub treu. In 40 Pflichtspielen für Malmö erzielt Ibrahimovic 16 Treffer und wechselt nach dem Wiederaufstieg und einem weiteren halben Jahr im Allsvenskan 2001 nach Holland. ©

Ibrahimovic wäre ablösefrei und könnte die großen Sturm-Probleme der Toffees beheben, die sich insbesondere von Ex-Juventus-Juwel Moise Kean mehr versprochen hatten, der im Spiel gegen Manchester United nach nur einer Viertelstunde von Ferguson ausgewechselt worden war. Ancelotti und Ibrahimovic kennen sich aus der gemeinsamen Zeit bei PSG, wo Ibrahimovic unter der Trainer-Legende seine vielleicht beste Saison spielte.