21. Dezember 2019 / 13:08 Uhr

Fix: Carlo Ancelotti übernimmt FC Everton - Ex-Bayern-Trainer kehrt nach England zurück

Fix: Carlo Ancelotti übernimmt FC Everton - Ex-Bayern-Trainer kehrt nach England zurück

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Carlo Ancelotti übernimmt den FC Everton und kehrt in die Premier League zurück.
Carlo Ancelotti übernimmt den FC Everton und kehrt in die Premier League zurück. © Getty
Anzeige

Carlo Ancelotti ist zurück im Geschäft: Kurz nachdem der Ex-Trainer des FC Bayern München beim SSC Neapel entlassen worden war, übernimmt der 60-Jährige nun den FC Everton in der englischen Premier League.

Anzeige

Der frühere Bayern-Coach Carlo Ancelotti ist neuer Trainer des Premier-League-Clubs FC Everton. Gut Zehn Tage nach seiner Beurlaubung beim italienischen Fußball-Erstligisten SSC Neapel unterschrieb der 60-Jährige in England einen Vertrag bis Sommer 2024. „Er ist einer der besten Trainer des Weltfußballs und ein Gewinnertyp, der in jeder wichtigen europäischen Liga bemerkenswerte Erfolge erzielt hat“, sagte Evertons Fußball-Direktor Marcel Brands am Samstag.

Anzeige

Zwischen 2009 und 2011 arbeitete Ancelotti beim FC Chelsea

Für den dreimaligen Champions-League-Gewinner Ancelotti ist es nicht der erste Trainerjob in der Premier League. Zwischen 2009 und 2011 arbeitete er beim FC Chelsea und gewann 2010 zusammen mit dem früheren deutschen Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack das Double aus Meisterschaft und FA Cup. Ancelotti sitzt an diesem Samstag im Spiel gegen den FC Arsenal noch auf der Tribüne, ehe er am Sonntag seine erste Trainingseinheit leiten soll. Bei den Toffees folgt Ancelotti auf den Anfang Dezember entlassenen Marco Silva.

Mehr vom SPORTBUZZER

Niko Kovac, Mauricio Pochettino & Massimiliano Allegri: Diese Trainer sind aktuell ohne Verein

Niko Kovac, Mauricio Pochettino und Massimiliano Allegri sind nur drei große Namen unter den aktuell vereinslosen Trainern im Profifußball. Der SPORTBUZZER hat eine Auswahl zusammengestellt. Zur Galerie
Niko Kovac, Mauricio Pochettino und Massimiliano Allegri sind nur drei große Namen unter den aktuell vereinslosen Trainern im Profifußball. Der SPORTBUZZER hat eine Auswahl zusammengestellt. ©

Ancelotti hatte seinen Vertrag bei Napoli aufgelöst, um für Everton verfügbar zu sein. Die Italiener hatten den Coach entlassen, nachdem er den Spitzenklub zwar ins Achtelfinale der Champions League geführt hatte, in der Liga nach neun Spielen ohne Sieg allerdings nur auf dem siebten Platz stand. Zum Nachfolger war Ancelottis früherer Schützling bei der AC Mailand Gennaro Gattuso berufen worden.