28. November 2022 / 18:53 Uhr

Dank Casemiro-Dropkick: Brasilien löst gegen die Schweiz vorzeitig Ticket fürs WM-Achtelfinale

Dank Casemiro-Dropkick: Brasilien löst gegen die Schweiz vorzeitig Ticket fürs WM-Achtelfinale

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Casemiro schoss Brasilien per Dropkick ins Achtelfinale.
Casemiro schoss Brasilien per Dropkick ins Achtelfinale. © Getty (Montage)
Anzeige

Rekord-Weltmeister Brasilien steht vorzeitig im Achtelfinale der WM in Katar. Gegen die Schweiz fuhren die Südamerikaner am Montag im zweiten Gruppenspiel den zweiten Sieg ein. Aber auch die Eidgenossen haben trotz der Niederlage weiter eine gute Ausgangsposition.

Ohne seinen verletzten Superstar Neymar hat Brasilien bei der Weltmeisterschaft in Katar vorzeitig das Ticket fürs Achtelfinale gelöst. Gegen die Schweiz gelang der Selecao mit einem 1:0 (0:0) der zweite Sieg im zweiten Spiel. Die Südamerikaner sind damit nicht mehr von einem der ersten beiden Ränge in der Gruppe G zu verdrängen. Am abschließenden Spieltag der Gruppe trifft Brasilien am Freitag (20 Uhr) auf Kamerun, das sich am Montagmittag mit einem 3:3 gegen Serbien begnügen musste. Die Serben sind am Freitag zeitgleich Konkurrent der Schweiz, denen zum Weiterkommen bereits ein Remis genügen wurde, solange Kamerun nicht gegen Brasilien gewinnt.

Anzeige

Im ersten Durchgang entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in der der Rekord-Weltmeister jedoch die besseren Chancen hatte. Die bis dahin beste verzeichnete Vinicius Junior, der bei seiner Direktabnahme nach einer Hereingabe von Raphinha den Ball nicht voll erwischte. Borussia Mönchengladbachs Torwart Yann Sommer im Schweizer Kasten entschärfte den Versuch (27.).

Mit Anpfiff der zweiten Hälfte brachte Tite mit Rodrygo für Lucas Paqueta frisches Offensivpersonal. Wenige Minuten später hatte die Schweiz aber erst einmal ihre größte Gelegenheit. Beteiligt waren zwei aktuelle Bundesliga-Profis. Silvan Widmer von Mainz 05 flankte auf Ruben Vargas vom FC Augsburg, dessen Versuch klärten die Brasilianer aber (53.). Das Tor fiel kurz darauf auf der Gegenseite. Vinicius Junior war nach einem Ballgewinn von Casemiro im Mittelfeld über halblinks frei durch und überwand Sommer ins lange Eck (64.). Auf Intervention des Videoassistenten wurde der Treffer aber wegen einer Abseitsposition zurückgenommen.

Die Eidgenossen hielten die Partie weiterhin offen, ohne sich im Vorwärtsgang nennenswerte Gelegenheiten zu erarbeiten. Stattdessen gelang der Selecao doch noch der Siegtreffer. Casemiro bugsierte einen Dropkick an Sommer vorbei zum 1:0 in die Maschen (83.). Die Schweizer fanden darauf keine Antwort mehr. Stattdessen hatte Rodrygo noch die große Möglichkeit zum 2:0, der Ball wurde aber geblockt (90.+4).

Anzeige: Erlebe die gesamte Bundesliga mit WOW und DAZN zum Vorteilspreis