25. Mai 2021 / 17:53 Uhr

Champions League: Auf einen Superstar kann Wolfsburg nicht treffen

Champions League: Auf einen Superstar kann Wolfsburg nicht treffen

Andreas Pahlmann
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Endlich wieder die ganz große Bühne: Auf den VfL Wolfsburg warten in der Champions League tolle Gegner.
Endlich wieder die ganz große Bühne: Auf den VfL Wolfsburg warten in der Champions League tolle Gegner. © Swen Pförtner/dpa
Anzeige

Champions League 2021/22:  25 der 32 Gruppenphasen-Teams stehen bereits fest, der VfL Wolfsburg gehört dazu. Schon jetzt ist klar, dass die Niedersachsen bei der Auslosung im Topf der "Kleinen" landen werden.

Während in Deutschland der VfL Wolfsburg und die anderen drei Champions-League-Teilnehmer ihr Königsklassen-Ticket schon vor dem letzten Spieltag sicher hatten, war es in anderen europäischen Top-Ligen am Pfingstwochenende noch einmal spannend. In England flog Leicester durch ein 2:4 gegen Tottenham noch aus den Top 4; Liverpool und Chelsea sind neben den beiden Manchester-Klubs dabei. In Italien sprang Juventus doch noch auf den vierten Rang – dank eines Sieges in Bologna und eines Patzers des SSC Neapel, der in Verona nur 1:1 spielte.

Anzeige

Bei der Auslosung am 26. August werden die 32 Teams auf vier Lostöpfe verteilt. Die Meister der sechs Top-Ligen sowie die Sieger der Champions und Europa League wandern in Topf 1 – der Meister Russlands (Platz 7 in der Ligen-Rangliste) könnte noch in diesen Topf rücken, wenn England-Meister Manchester City auch CL-Sieger wird. Für die Besetzung der anderen Töpfe ist der Klub-Koeffizient maßgebend, der sich aus dem Abschneiden in den vergangenen fünf Europacup-Jahren berechnet

Mehr zum VfL Wolfsburg

Weil die Saison 2015/16, in der Wolfsburg dank der Viertelfinal-Spiele gegen Real Madrid in der Champions League viele Punkte sammelte, nun aus der Wertung, startet der VfL mit einem geringen Klub-Koeffizienten in die neue Saison - und wird auf jeden Fall bei der Auslosung im Topf 4, dem Topf der Kleinen landen. Wenn sich in der Qualifikation kein Außenseiter durchsetzt, wird der VfL sogar ganz am Ende der Setzliste stehen. Ein paar Punkte mehr als der VfL hat der AC Mailand, der aber in den vergangenen Jahren gar nicht oder nur mit mäßigem Erfolg international spielte. Das Team um Superstar Zlatan Ibrahimovic wird darum wie der VfL in Topf landen - ein Duell zwischen Milan und Wolfsburg ist damit schon jetzt ausgeschlossen.

25 der 32 Gruppenphasen-Teams 2021/22 stehen bereits fest. Wer der 26. wird, entscheidet sich am Mittwoch, wenn der FC Villareal und Manchester United das Endspiel der Europa League bestreiten. Sollte Villareal (über die Liga nicht für die Champions League qualifiziert) gewinnen, ergattern sie damit ihren CL-Startplatz. Gewinnt Englands Vizemeister Manchester United, rückt AS Monaco in die Königsklasse nach - andernfalls müssen die Monegassen in die Qualifikation.

VfL Wolfsburg: Das sind die zehn größten Europa-Spiele!

VfL Wolfsburg: Die zehn größten Europa-Spiele! Zur Galerie
VfL Wolfsburg: Die zehn größten Europa-Spiele! ©

Die restlichen sechs Plätze werden durch eine Qualifikationsrunde vergeben. Unter den Klubs, die sich erst noch über diese Quali-Runde in die Gruppenphase spielen müssen, befinden sich einige klangvolle Namen: Darunter etwa RB Salzburg, Benfica Lissabon sowie die beiden Glasgow-Klubs Celtic und Rangers. Offiziell gestartet wird die Champions-League-Saison schon in fünf Wochen mit der ersten Vorrunde der Qualifikation, in der die Meister des Kosovo, der Faröer, von San Marino und Andorra antreten.

Die Termine für die Gruppenphase 2021/22 stehen bereits fest, gespielt wird am 14./15. September, 28./29. September, 19./20. Oktober, 2./3. November, 23./24. November und 7./8. Dezember. Wichtig: Die Spiele werden nicht bei Sky zu sehen sein, der Pay-TV-Sender hat zum ersten Mal seit 21 Jahren kein Übertragungsrecht erwerben können. Dafür zeigt der Sportstreaming-Dienst DAZN fast alle Partien, einige Spiele werden von Amazon übertragen.


Champions League 2021/22: Diese Teilnehmer stehen bereits fest

England
Manchester City (Topf 1)
FC Chelsea (Topf 1 oder 2)
Manchester United (Topf 1 oder 2)
FC Liverpool (Topf 2)
Spanien
Atletico Madrid (Topf 1)
Real Madrid (Topf 2)
FC Barcelona (Topf 2)
FC Sevilla (Topf 2)
Deutschland
Bayern München (Topf 1)
Borussia Dortmund (Topf 2 oder 3)
RB Leipzig (Topf 3)
VfL Wolfsburg (Topf 4)
Italien
Inter Mailand (Topf 1)
Juventus Turin (Topf 2)
Atalanta Bergamo (Topf 3)
AC Mailand (Topf 4)
Frankreich
OSC Lille (Topf 1)
Paris St. Germain (Topf 2)
Portugal
Sporting Lissabon (Topf 1)
FC Porto (Topf 2 oder 3)
Russland
Zenit St. Petersburg (Topf 1 oder 3)
Niederlande
Ajax Amsterdam (Topf 2 oder 3)
Ukraine
Dynamo Kiew (Topf 3 oder 4)
Belgien
FC Brügge (Topf 3 oder 4)
Belgien
Besiktas Istanbul (Topf 3 oder 4)