29. August 2019 / 21:22 Uhr

Deutsche Gegner in der Champions League stehen fest - So reagiert das Netz: "Diese Gruppe ist ein Gedicht"

Deutsche Gegner in der Champions League stehen fest - So reagiert das Netz: "Diese Gruppe ist ein Gedicht"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die Netzreaktionen zu den deutschen Gruppengegnern in der Champions League
Die Netzreaktionen zu den deutschen Gruppengegnern in der Champions League © imago images/DeFodi/Montage
Anzeige

Die Gruppengegner der deutschen Teams in der Champions League sind ausgelost. Im Netz freuen sich die Fans von Borussia Dortmund über die interessante wenn auch schwierige Gruppe. Dem FC Bayern, Bayer Leverkusen und RB Leipzig werden gute Chancen eingeräumt.

Anzeige

Die Gruppengegner der deutschen Teams stehen fest. Und besonders die Fans von Borussia Dortmund können sich über attraktive Lose freuen: Der BVB trifft auf den FC Barcelona, Inter Mailand und Slavia Prag. Dementsprechend reagieren auch die Fans der Dortmunder im Netz, die sich auf spannende Spiele - und Auswärtsfahrten - freuen. "Camp Nou, San Siro, und dazu Prag - Ein Genuss für jeden Auswärtsfahrer!", kommentiert beispielweise ein User die Ansetzungen.

Anzeige

Alle Gruppen in der Champions League 2019/20 im Überblick!

Die Gruppen für die Champions-League-Saison 2019/20 stehen fest, klickt euch durch. <b>Alle Gruppen im Überblick!</b> Zur Galerie
Die Gruppen für die Champions-League-Saison 2019/20 stehen fest, klickt euch durch. Alle Gruppen im Überblick! ©

Der dickste Brocken in der Gruppe des FC Bayern dürfte zweifelsohne Vorjahresfinalist Tottenham Hotspur sein, während die beiden anderen Gegner Olympiakos Piräus und Roter Stern Belgrad für den Deutschen Meister vermeintlich machbar sein sollten. Doch während die meisten User im Netz dies ähnlich und den FC Bayern schon in der K.O.-Phase sehen ("wieder ein Spaziergang"), warnen auch einige. Man solle die Gegner nicht unterschätzen: "Tottenham ein Topgegner und in Piräus und Belgrad warten Hexenkessel auf die Bayern", meint zum Beispiel ein User.

Mehr vom SPORTBUZZER

Einige RB-Fans enttäuscht - Leverkusen-Anhänger optimistisch

Die wohl einfachste Gruppe der deutschen Teams hat RB Leipzig erwischt. Die Leipziger treffen in der Gruppenphase auf Zenit St. Petersburg, Benfica Lissabon und Olympique Lyon. Statt Freude über die Chance auf das Achtelfinale überwiegt bei Fans des Dritten der vergangenen Bundesliga-Saison Enttäuschung über die "unattraktiven" Lose."Bin ich der Einzige der enttäuscht ist", fragt ein User auf Twitter, ein anderer pflichtet ihm bei: "Also auf Olympique Lyon freue ich mich. Der Rest ist eher so naja"



Das vierte deutsche Team Bayer Leverkusen hat schwierige Aufgaben vor sich: Mit Atletico Madrid, Juventus Turin und Lokomotive Moskau ist die Gruppe D nicht einfach. Das sehen auch die Fans so. Doch es gibt auch Optimismus unter den Anhängern der Werkself. "Es wird wunderschön anzusehen sein, wie Tah Ronaldo völlig abmeldet", meint ein Nutzer wohl eher im Scherz über den Juventus-Star. Ein anderer prognostiziert allerdings zum anderen großen Namen in der Gruppe: "Denke, dass Atletico durchaus schlagbar ist. Godin und Griezmann hinterlassen zu große Lücken in der Mannschaft."

Der SPORTBUZZER hat die Netzreaktionen zur Auslosung zusammengetragen:

Tipp: Die komplette SPORTBUZZER-Berichterstattung zur EM 2021 findest Du auch in der superschnellen EM-App von Toralarm. Und folge gerne @sportbuzzer auf Instagram!