17. August 2021 / 23:28 Uhr

Champions-League-Playoffs kompakt: Kovac und Monaco müssen bangen – Tiraspol überrascht

Champions-League-Playoffs kompakt: Kovac und Monaco müssen bangen – Tiraspol überrascht

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Während Niko Kovac mit Monaco das Aus abwenden muss, steht Sheriff Tiraspol vor dem Sensationseinzug in die Königsklasse.
Während Niko Kovac mit Monaco das Aus abwenden muss, steht Sheriff Tiraspol vor dem Sensationseinzug in die Königsklasse. © IMAGO/PanoramiC/Pixsell (Montage)
Anzeige

Ex-Bayern-Trainer Niko Kovac steht mit der AS Monaco in den Champions-League-Playoffs unter Druck. Am Dienstag verlor der Ligue-1-Klub das Hinspiel gegen Schachtjorr Donezk. Sheriff Tiraspol aus Moldawien steht hingegen überraschend vor dem Einzug in die Gruppenphase.

Die AS Monaco muss um den Einzug in die Champions League bangen. Die Mannschaft von Ex-Bayern-Trainer Niko Kovac verlor am Dienstagabend das Hinspiel in den Playoffs zur Königsklasse. Gegen Schachtjor Donezk setzte es für die Kovac-Elf um Nationalstürmer Kevin Volland und Torhüter Alexander Nübel zuhause im Fürstentum ein 0:1 (0:1). Für die Ukrainer, die in zehn der vergangenen elf Jahre an der Champions-League-Gruppenphase teilnahmen, erzielte der Brasilianer Pedrinho das entscheidende Tor (19. Spielminute). Im Rückspiel muss Monaco nun mindestens zwei Tore schießen - oder auf einen Erfolg in einem etwaigen Elfmeterschießen hoffen.

Anzeige

Für eine handfeste Überraschung sorgte am Dienstag Sheriff Tiraspol aus der moldawischen Hauptstadt Tiraspol: Der Außenseiter schlug den kroatischen Spitzenklub Dinamo Zagreb im Hinspiel mit 3:0 (1:0) und steht nun vor der ersten Champions-League-Teilnahme der Klub-Geschichte. Hoffnungen auf eine erneute Teilnahme darf sich auch Österreichs Meister RB Salzburg machen: Die Mannschaft des deutschen Trainers Matthias Jaissle gewann mit 2:1 (0:1) gegen Bröndy IF. U21-Europameister Karim Adeyemi erzielte das zwischenzeitliche 1:1 für RB (56.).

Am Mittwoch wird es dann auch für die Ex-Bundesliga-Stars Mario Götze und Philipp Max mit der PSV Eindhoven ernst: Der Eredivisie-Klub von Trainer Roger Schmidt spielt sein Playoff-Hinspiel auswärts bei Benfica Lissabon, wo es Götze und Max mit den Landsmännern Julian Weigl und Luca Waldschmidt zu tun bekommen (21 Uhr, Amazon Prime Video und DAZN). Zudem spielen dann die Young Boys Bern gegen Ferencvaros Budapest und Malmö FF gegen Ludogorez Razgrad.