14. September 2021 / 15:23 Uhr

Champions League bei DAZN und Amazon Prime Video: So sehen Fans die Spiele von Bayern, BVB und Co.

Champions League bei DAZN und Amazon Prime Video: So sehen Fans die Spiele von Bayern, BVB und Co.

Roman Gerth
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Wer alle Spiele der Champions League sehen möchte, braucht Abonnements bei DAZN und Amazon Prime Video.
Wer alle Spiele der Champions League sehen möchte, braucht Abonnements bei DAZN und Amazon Prime Video. © Future Image/IMAGO (Montage)
Anzeige

"Sky" ist raus: "DAZN" und "Amazon Prime Video" zeigen ab dieser Saison die Champions League. Den größten Teil der Rechte hält der Streamingdienst, der die Königsklasse schon länger im Programm hat, die Topspiele am Dienstag laufen beim US-Riesen. Im Free-TV gibt es zumindest das Finale - eine Übersicht.

Fußball-Fans müssen sich ab dieser Saison nicht nur in der Bundesliga, sondern auch in der Champions League an eine Änderung bei den TV-Übertragungen gewöhnen. Sky hält keine Rechte mehr an der Königsklasse. Bis zuletzt hatte der Pay-TV-Sender viele Partien exklusiv gezeigt, DAZN war nur Sublizenznehmer. Das ändert sich nun: Der Streamingdienst hält nahezu alle exklusiven Live-Rechte. Ein kleiner Teil der Champions-League-Spiele läuft beim neu hinzugekommenen Anbieter Amazon Prime Video. So können Fans alle Spiele sehen:

Anzeige

DAZN

In der nun startenden Rechteperiode bis zum Ende der Saison 2023/24 ist DAZN der wichtigste Rechtehalter der Champions League im deutschsprachigen Raum. Der Streamingdienst überträgt weit über 100 Spiele des bedeutendsten Europapokal-Wettbewerbs exklusiv - von der Gruppenphase mit Beteiligung von Bayern, Borussia Dortmund, RB Leipzig und Wolfsburg bis zum Endspiel. Ein Großteil der Partien wird um 21 Uhr angepfiffen. Die frühe Anstoßzeit wurde leicht angepasst. Die Partien dienstags und mittwochs laufen um 18.45 Uhr (vorher: 18.55 Uhr). Neben den Einzelspielen bietet DAZN ab sofort auch eine klassische Konferenz an, überträgt zudem teilweise aus dem neuen "DAZN Space", also einer eigenen Studio-Umgebung. Die Vor- und Nachberichterstattung wird ausgebaut. Auch die Rechte für die Verwendung der Highlight-Videos zu allen Spielen hat sich die Streamingplattform gesichert. Die Kosten für das DAZN-Abo belaufen sich auf monatlich 14,99 Euro - der erste Probemonat ist kostenlos.

Amazon Prime Video

Das jeweilige Topspiel am Dienstagabend zeigt Amazon Prime Video. Der US-Medienriese hat sich die entsprechenden Rechte für insgesamt 16 Spiele bis zum Halbfinale gesichert. "Im Bestfall können wir natürlich die deutschen Teams zeigen. Außerdem bieten wir eine Show mit allen Highlights der Spiele am Dienstag an", sagte Prime-Video-Chef Alex Green jüngst im SPORTBUZZER-Interview. Zu Beginn zeigt der US-Streamingdienst den Auftakt des FC Bayern im Camp Nou beim FC Barcelona. Als Mitglied bei Amazon Prime ist die Übertragung kostenlos, ein Abo kostet 7,99 Euro im Monat.

ZDF

Das Free-TV geht, im Gegensatz zu einigen Jahren in jüngster Vergangenheit, bei der Champions League nicht komplett leer aus. Die Finals 2022 in St. Petersburg, 2023 in Istanbul (statt München, wurde auf 2025 verschoben) und 2024 in London sind im ZDF zu sehen. Außerdem nimmt der öffentlich-rechtliche Sender eine Highlight-Show ins Programm, die jeweils am späten Mittwochabend um 23 Uhr laufen wird. An insgesamt 14 Spieltagen sollen laut ZDF unter dem Namen „Sportstudio UEFA Champions League“ lange Zusammenfassungen der Spiele mit deutscher Beteiligung gezeigt werden, ergänzt durch Ausschnitte weiterer Begegnungen.