12. September 2019 / 08:29 Uhr

Champions League: Die VfL-Frauen siegen zweistellig!

Champions League: Die VfL-Frauen siegen zweistellig!

Jasmina Schweimler
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Hatten ihren Spaß: Felicitas Rauch, Svenja Huth, Pernille Harder, Dominique Bloodworth (v. l.) und der VfL gewannen 10:0 bei KFF Mitrovica.
Hatten ihren Spaß: Felicitas Rauch, Svenja Huth, Pernille Harder, Dominique Bloodworth (v. l.) und der VfL gewannen 10:0 bei KFF Mitrovica. © VfL Wolfsburg
Anzeige

Das Schwierigste war die Anreise gewesen. Der VfL war am Dienstag in der Heimat erst später losgekommen, die Landung vor Ort hatte sich auch verspätet, das Abschlusstraining war kurz. Das Spiel zum Auftakt der Champions League hätte Wolfsburg jedoch auch ohne Abschlusstraining gewonnen.

Anzeige
Anzeige

Im Sechzehntelfinal-Hinspiel gelang den Fußballerinnen des VfL Wolfsburg beim KFF Mitrovica im Kosovo ein 10:0 (3:0). Den erwartet klaren Sieg beim krassen Außenseiter schossen Pernille Harder (3), Noelle Maritz (2), Ewa Pajor, Svenja Huth, Zsanett Jakabfi, Claudia Neto und Kristine Minde heraus.

Es wurde mächtig rotiert

Trainer Stephan Lerch musste in Pristina unter anderem auf Fridolina Rolfö (muskuläre Probleme) und Sara Björk Gunnarsdottir (hatte im DFB-Pokal einen Schlag abbekommen) verzichten. Doch das war natürlich kein Handicap für den deutschen Meister. Es wurde mächtig rotiert. Von der Startelf des DFB-Pokalspiels in Berghofen (2:0) am vergangenen Samstag stand nur noch Lena Goeßling in der Startelf.

Im Fadil-Vokrri-Stadion war es von Beginn an ein Spiel auf ein Tor. Aber es dauerte knapp 15 Minuten, bis das erste Tor fiel. Felicitas Rauch bediente Pajor mit einer mustergültigen Flanke – Kopfball, Tor, 1:0! Mitrovica war eingeschnürt, die Räume waren extrem eng, die Gastgeberinnen brachten oft noch glücklich einen Fuß dazwischen, ein satter Schuss von Alexandra Popp ging obendrein an die Latte (26.) ab. So war Mitrovica zur Pause noch gut bedient.

Harder-Show

Die zweiten 45 Minuten wurden zur Harder-Show und der Klassenunterschied nun auch im Ergebnis deutlich. Die Dänin, die erstmals in einem Pflichtspiel als Kapitänin auflief, schaffte einen Hattrick, verwandelte unter anderem einen Elfmeter nach Foul an Popp.

Die eingewechselten Jakabfi und Minde, sowie Mittelfeldstrategin Neto sorgten anschließend für den 10:0-Endstand.

"Wir wollen das jetzt nicht überbewerten"

Lerch analysierte: „Unser Plan war, Lücken zu reißen, indem wir oft eine Spielverlagerung spielen. Das haben wir sehr gut umgesetzt, auch wenn es etwas gedauert hat, bis die Tore gefallen sind. Ich muss der Mannschaft ein Kompliment aussprechen, dass sie bis zur 90. Minute Gas gegeben und nicht locker gelassen hat.“ Er fügte hinzu: „Es war ein sehr souveräner Sieg. Wir wissen das aber auch ganz gut einzuordnen und dass die Gegenwehr des Gegners in der zweiten Halbzeit immer geringer wurde. Deswegen wollen wir das jetzt nicht überbewerten.“

Sonntag kommt Hoffenheim

Das Rückspiel steigt am 25. September (18 Uhr) im AOK-Stadion. Klar ist: Am Wochenende könnte der VfL es weitaus schwieriger haben, er erwartet am Sonntag (14 Uhr) in eigener Arena die TSG Hoffenheim zum Spitzenspiel.

KFF: Rexhepi – Elazaj, Bajra, Haziri, Osmani – Tahiri, Shala, V. Berisha (46. Halilaj) – X. Berisha (54. Zeka), Gjegji, Biqkaj (76. Jashari).
VfL: Lindahl – Doorsoun, Bloodworth, Goeßling – Neto, Popp – Maritz, Harder (77. Engen), Rauch (68. Minde) – Huth, Pajor (68. Jakabfi).
Schiedsrichterin: Christensen (Dänemark).
Zuschauer: 500.
Tore: 0:1 (14.) Pajor, 0:2 (27.) Maritz, 0:3 (32.) Huth, 0:4 (46.) Harder, 0:5 (48.) Harder (Foulelfmeter), 0:6 (63.) Maritz, 0:7 (67.) Harder, 0:8 (79.) Jakabfi, 0:9 (84.) Neto, 0:10 (87.) Minde.

Champions League – 1. Runde (Hinspiele)

FC Ryazan (RUS) – Olympique Lyon (FRA) 0:9

FK Minsk (BLR) – FC Zürich (CHE) 1:0

KS Vllaznia Shkoder (ALB) – Fortuna Hjörring (DNK) 0:1

FK Chertanovo (RUS) – Glasgow City LFC (GBR) 0:1

KFF Mitrovica (RKS) – VfL Wolfsburg (DEU)               0:10

Göteborg FC (SWE) – Bayern München (DEU) 1:2

Pitea IF DFF (SWE) – Bröndby IF (DNK) 0:1

SKN St. Pölten (AUT) – Twente Enschede (NLD) 2:4

Juventus Turin (ITA) – FC Barcelona (ESP) 0:2

Hibernian Edinburgh (GBR) – Slavia Prag (CZE) 1:4

 ACF Florenz (ITA) – Arsenal WFC (GBR) Do., 19.00

Spartak Jaffa Subotica (SRB) – Atletico Madrid (ESP) D0., 20.00

RSC Anderlecht (BEL) – BIIK Kazygurt (KAZ) Do., 20.00

Sporting Braga (PRT) – Paris St. Germain (FRA) Do., 21.00

FF Lugano 1976 (CHE) – Manchester City LFC (GBR) Do., 21.00

Die Plakatmotive der aktuellen VfL-Kampagne - das ist eure Rangliste

Platz 10 - 3,9% Zur Galerie
Platz 10 - 3,9% ©
Anzeige
Mehr Frauenfußball

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt