02. Juni 2019 / 17:57 Uhr

Wirbel um Instagram-Profil der Champions-League-Flitzerin: Gehackt - oder gelöscht?

Wirbel um Instagram-Profil der Champions-League-Flitzerin: Gehackt - oder gelöscht?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Kinsey Wolanski, die Flitzerin im Champions-League-Finale, kann nicht mehr auf ihr Instagram-Profil zugreifen.
Kinsey Wolanski, die Flitzerin im Champions-League-Finale, kann nicht mehr auf ihr Instagram-Profil zugreifen. © imago images / Focus Images
Anzeige

Der Instagram-Account der Flitzerin des Champions-League-Finals ist nicht mehr aufrufbar: Kinsey Wolanski behauptet, ihr Instagram-Profil sei gehackt worden. Es wies am Sonntagmittag über 2,5 Millionen Follower auf.

Anzeige
Anzeige

Wirbel um die Flitzerin im Champions-League-Finale zwischen Tottenham Hotspur und dem FC Liverpool: Der Instagram-Account des amerikanischen Models Kinsey Wolanski war am Sonntagnachmittag plötzlich nicht mehr aufrufbar. Ihr Profil im sozialen Netzwerk schien gelöscht worden zu sein. Doch was steckt dahinter? Gegen Abend meldete sich die prominente Flitzerin selbst zu Wort.

Internationale Pressestimmen zum Champions-League-Sieg des FC Liverpool

Der FC Liverpool hat sich im Finale der Champions League durchgesetzt und den Titel zum ersten Mal nach 14 Jahren wieder in die Stadt der Beatles geholt. Der <b>SPORT</b>BUZZER fasst die Reaktionen der internationalen Presse zusammen, die sich natürlich für Reds-Trainer Jürgen Klopp freut. Zur Galerie
Der FC Liverpool hat sich im Finale der Champions League durchgesetzt und den Titel zum ersten Mal nach 14 Jahren wieder in die Stadt der Beatles geholt. Der SPORTBUZZER fasst die Reaktionen der internationalen Presse zusammen, die sich natürlich für "Reds"-Trainer Jürgen Klopp freut. ©
Anzeige

Final-Flitzerin behauptet: Instagram-Profil wurde gehackt

Was war passiert? Wolanski hatte bei ihrem Sprint über den Rasen beim Endspiel in Madrid für eine Erotikseite geworben und war für wenige Sekunden bei der Live-Übertragung auf Millionen Fernsehschirmen zu sehen. Auf Videobildern ist erkennbar, wie die junge Frau in der 18. Minute von der Tribüne hinter dem Tor des FC Liverpool in den Innenraum springt, sich ein Kleidungsstück vom Leib reißt und dann verfolgt von Ordnern bis zur Mittellinie sprintet.

„Das Leben ist zum Leben da, und um verrückte Dinge zu tun, an die du dich für immer erinnerst“, schrieb sie am Sonntagmorgen noch bei Instagram. Die Zahl ihrer Follower in dem sozialen Netzwerk stieg in den Stunden nach der Aktion steil an - bis auf 2,5 Millionen, dann konnte das Instagram-Profil nicht mehr aufgerufen werden. "Mein Instagram wurde gehackt", schrieb sie kurz darauf auf ihrer neu eingerichteten Twitter-Seite. Sie wolle sich den Frust über ihr Instagram-Dilemma "rauslaufen".

Marketing-Experten wollen einen Werbewert durch die Flitzer-Einlage für die Sex-Plattform in Höhe von mehreren Millionen Euro errechnet haben. Der in Russland geborene Betreiber der Seite, Vitaly Zdorovetskiy, zugleich angeblich Lebensgefährte der Flitzerin, twitterte: „Ich kann es nicht erwarten, dich zu heiraten.“

Champions-League-Flitzerin: Instagram-Account wegen zu freizügigen Fotos gesperrt?

Doch wurde das Instagram-Profil der Champions-League-Flitzerin tatsächlich gehackt? Fakt ist, dass Wolanski auf ihrer Seite zahlreiche freizügige Bilder gepostet hatte. Instagram behält sich laut Richtlinien vor, Accounts wegen übermäßiger Nacktheit zu sperren.

Wolanski will nun erstmal auf den Nachrichtendienst Twitter umsteigen, wie sie in einer Nachricht verkündete. "Es war eine emotionale Achterbahn", sagte sie und fügte an. "Die verrücktesten 24 Stunden meines Lebens." Die Final-Flitzerin will mit ihrem Lebensgefährten nun erstmal nach Ibiza reisen.!

So feiert der FC Liverpool den Champions-League-Titel 2019

Der FC Liverpool,hat die Champions League 2018/19 gewonnen und sich im Finale mit 2:0 gegen Tottenham durchgesetzt. So feierten die Spieler und Trainer Jürgen Klopp. Zur Galerie
Der FC Liverpool,hat die Champions League 2018/19 gewonnen und sich im Finale mit 2:0 gegen Tottenham durchgesetzt. So feierten die Spieler und Trainer Jürgen Klopp. ©
Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN