24. September 2019 / 19:51 Uhr

Offiziell: Champions-League-Finale 2022 findet in der Allianz Arena in München statt

Offiziell: Champions-League-Finale 2022 findet in der Allianz Arena in München statt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
In der Münchner Allianz Arena wird 2022 das Finale der Königsklasse ausgetragen. 
In der Münchner Allianz Arena wird 2022 das Finale der Königsklasse ausgetragen.  © imago/Michael Weber
Anzeige

Nun ist es offiziell: Das Finale der Champions League in der Saison 2021/22 wird in Deutschland ausgetragen - und wie schon 2012 in der Allianz Arena in München stattfinden. Dies teilte die UEFA-Exekutivkomitee am Dienstag mit.

Anzeige

Nun ist es offiziell: Das Finale der Champions League wird 2022 in München stattfinden - Das entschied das UEFA-Exekutivkomitee am Dienstag. Das Endspiel wird im Heimstadion des FC Bayern München, der Allianz Arena ausgetragen. Bereits in der Saison 2011/12 machte das Finale der Königsklasse in der bayrischen Landeshauptstadt halt. Das bis dato letzte deutsche Final-Stadion der Champions League war im Jahr 2015 das Olympiastadion in Berlin.

Anzeige

Das Finale im Jahr 2021 findet im russischen St. Petersburg statt, das Königsklassen-Endspiel 2023 im Wembley-Stadion in London.

Erkennst du dein Bundesliga-Stadion?

Erkennst du dein Bundesliga-Stadion? Zur Galerie
Erkennst du dein Bundesliga-Stadion? ©

DFB und FC Bayern glücklich über Finale 2022 in der Allianz Arena

„Wir freuen uns sehr darüber, dass wir nach 2012 auch im Jahr 2022 das Finale der UEFA Champions League in unserer Allianz Arena ausrichten dürfen“, sagte Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge. „Ich möchte mich im Namen des FC Bayern bei der UEFA und ihrem Präsidenten Aleksandar Ceferin für das Vertrauen bedanken.“

Mehr vom SPORTBUZZER

Auch der DFB begrüßte den Zuschlag für Bayerns Landeshauptstadt. „Mit unseren Partnern vor Ort wollen wir das Spiel auch als organisatorischen Testlauf für die EURO 2024 nutzen“, sagte DFB-Vizepräsident Rainer Koch. „Diese Entscheidung zeigt zudem, dass der deutsche Fußball, auch ohne Sitz in den internationalen Gremien, bei der UEFA weiterhin höchstes Ansehen genießt.“

FC Bayern scheitert 2012 im Champions-League-Finale in der Allianz Arena am FC Chelsea

Der FC Bayern könnte in der Saison 2021/2022 das Trauma von 2012 in der eigenen Arena endlich überwinden. Damals verlor der deutsche Rekordmeister das "Finale Dahoam" in der Champions League gegen den FC Chelsea. Die Bayern unterlagen trotz 1:0-Führung durch Thomas Müller noch im Elfmeterschießen. Ex-Profi Didier Drogba traf kurz vor Schluss zum Ausgleich für die Blues - dann folgte das "Drama Dahoam": In der Verlängerung parierte der damalige Chelsea-Keeper Petr Cech einen Strafstoß von Arjen Robben, im Elfmeterschießen scheiterten auf Seiten des FC Bayern Ivica Olic und Bastian Schweinsteiger.

Das sind die größten Wunder der Champions League

Die Champions League: Ein moderner Mythos, der immer wieder dramatische Geschichten schreibt. Der SPORTBUZZER hat die größten Wunder der CL-Historie in einer Bildergalerie zusammengefasst. Zur Galerie
Die Champions League: Ein moderner Mythos, der immer wieder dramatische Geschichten schreibt. Der SPORTBUZZER hat die größten Wunder der CL-Historie in einer Bildergalerie zusammengefasst. ©

Erst mit einjähriger Verspätung konnte sich der FCB den fünften Titel in der Königsklasse sichern. Im Londoner Wembley-Stadion avancierte mit Robben einer der tragischen Figuren aus dem "Finale dahoam" zum Matchwinner. Sein Treffer zum 2:1 gegen den BVB kurz vor dem Ende der Partie schrieb Fußball-Geschichte.