28. Mai 2022 / 21:37 Uhr

"Sicherheitsgründe": Start des Champions-League-Finales zwischen Liverpool und Real Madrid verzögert sich

"Sicherheitsgründe": Start des Champions-League-Finales zwischen Liverpool und Real Madrid verzögert sich

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Das Champions-League-Finale zwischen dem FC Liverpool und Real Madrid wird mit Verspätung angepfiffen.
Das Champions-League-Finale zwischen dem FC Liverpool und Real Madrid wird mit Verspätung angepfiffen. © IMAGO/GEPA pictures
Anzeige

Das Finale der Champions League zwischen dem FC Liverpool und Real Madrid wird mit Verspätung angepfiffen. Laut UEFA sorgen Verzögerungen beim Einlass der Fans für den späteren Start.

UPDATE: Das Spiel wurde mit Verspätung angepfiffen

Der Beginn des Champions-League-Finales zwischen dem FC Liverpool und Real Madrid am Samstagabend in Paris verzögert sich. Grund: Viele der insgesamt 75.000 Zuschauer konnten die Sicherheitskontrollen nicht schnell genug passieren und gelangten somit nicht rechtzeitig zum ursprünglich für 21.00 Uhr geplanten Anpfiff auf die Tribünen.

Anzeige

Folglich entschied die UEFA zunächst, den Start der Begegnung um mindestens 15 Minuten zu verschieben. Später hieß es dann, dass der Anpfiff um 21.30 Uhr erfolgen solle. Los ging es dann um 21.37 Uhr. In einem knappen Statement hatte der Verband zuvor mitgeteilt, dass die Verzögerung "aus Sicherheitsgründen" erfolge, und bestätigte, dass es bei den Ticketkontrollen wohl länger als erwartet dauerte. Zudem war von einer "späten Anreise" einiger Anhänger die Rede. Bilder in den sozialen Netzwerken zeigen allerdings auch teils chaotische Szenen beim Einlass rund um die Arena. Zudem scheinen einige Fans über Zäune geklettert zu sein, um in die Arena zu kommen.

Die Pariser Polizei twitterte auf Französisch, Englisch und Spanisch, dass Fans nicht versuchen sollten, sich den Zugang zu erzwingen. Die Nachrichtenagentur AP berichtete, dass es einige Zwischenfälle gegeben hätte, bei denen Fans offenbar ohne Tickets versucht hätten, sich Eintritt zu verschaffen. Die Mannschaften kamen kurz nach 21.00 Uhr wieder aus der Kabine und machten sich ein zweites Mal warm. Die Eröffnungsfeier startete um 21.23 Uhr begleitend von einem lauten Pfeifkonzert der Anhänger.

Anzeige

Ursprünglich hätte das Endspiel in St. Petersburg stattfinden sollen. Nach Beginn des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine entschied sich die UEFA aber, der Stadt die Austragung zu entziehen und die Partie nach Paris zu verlegen.