23. Oktober 2019 / 23:10 Uhr

Champions League kompakt: Liverpool und Klopp schießen Genk ab - Barcelona springt in BVB-Gruppe auf Platz eins

Champions League kompakt: Liverpool und Klopp schießen Genk ab - Barcelona springt in BVB-Gruppe auf Platz eins

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Alex Oxlade-Chamberlain (Zweiter von rechts) ebnete dem FC Liverpool mit zwei Treffern den Weg zum Sieg in Genk.
Alex Oxlade-Chamberlain (Zweiter von rechts) ebnete dem FC Liverpool mit zwei Treffern den Weg zum Sieg in Genk. © imago images/Panoramic International
Anzeige

Der FC Salzburg hat dem SSC Neapel in der Champions League einen großen Kampf geliefert, war aber doch mit 2:3 unterlegen. Jürgen Klopp durfte hingegen jubeln. Er setzte sich mit Titelverteidiger FC Liverpool beim KRC Genk mit 4:1 durch. Auch der FC Barcelona gab sich in Prag keine Blöße. Die Partien vom Mittwoch im Überblick.

Anzeige
Anzeige

FC Salzburg - SSC Neapel 2:3 (1:1)

Der SSC Neapel führt nach einem schwer erkämpften 3:2 (1:1)-Auswärtssieg beim FC Salzburg weiter die Gruppe E an. Salzburg hat bei drei Punkten noch Möglichkeiten, Neapel und Liverpool (beide sechs) abzufangen. Angreifer Erling Haaland brachte die Hausherren vermeintlich in Führung, doch nach einer Kontrolle durch den Videoassistenten wurde der Treffer zurückgenommen (9.). Kurz darauf schoss der Niederländer Dries Mertens Neapel in Front (17.). Salzburg hatte Pech, dass Torwart Cican Stankovic sich bei einer Rettungstat gegen einen Konter von Mertens den Fuß vertrat und nicht weitermachen konnte. Für ihn kam Ersatzmann Carlos Miguel Coronel (33.). Kurz vor der Pause netzte Haaland doch noch ein - per Foulelfmeter zum 1:1 nach einer Attacke von Kevin Malcuit an Hee-Chan Hwang (40.).

Im zweiten Durchgang sah Jesse Marsch, der Trainer der Österreicher, wegen zu energischen Reklamierens Gelb. Mertens schnürte den Doppelpack zum 1:2 (64.). Salzburg ließ sich aber nicht abschütteln, kam durch Haaland zum 2:2 (72.), ehe Lorenzo Insigne für das Team von Ex-Bayern-Coach Carlo Ancelotti prompt mit dem 2:3 konterte (73.).

50 ehemalige Spieler des FC Liverpool und was aus ihnen wurde

Steven Gerrard, Fernando Torres und Mario Balotelli gehören fraglos zu den bekanntesten Spielern in der Geschichte des FC Liverpool. Doch was machen Sie heute? Der <b>SPORT</b>BUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. Was machen 50 ehemalige Liverpool-Stars wie Michael Owen und Emile Heskey heute? Klickt Euch durch die Galerie! Zur Galerie
Steven Gerrard, Fernando Torres und Mario Balotelli gehören fraglos zu den bekanntesten Spielern in der Geschichte des FC Liverpool. Doch was machen Sie heute? Der SPORTBUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. Was machen 50 ehemalige Liverpool-Stars wie Michael Owen und Emile Heskey heute? Klickt Euch durch die Galerie! ©
Anzeige

KRC Genk - FC Liverpool 1:4 (0:1)

Der FC Liverpool und Trainer Jürgen Klopp haben sich der Pflichtaufgabe beim KRC Genk mit einem 4:1 (1:0)-Sieg entledigt und bleiben in der Gruppe E dem SSC Neapel (mit sieben Zählern einen mehr als Liverpool) auf den Fersen. Alex Oxlade-Chamberlain brachte Liverpool mit der ersten konstruktiven Szene der Partie gleich mit 1:0 in Führung (2.). Glück hatten die Engländer jedoch, als nach einem Kopfballtreffer von Mbwana Aly Samatta (25.) der Videoassistent eingriff. Zurecht, denn in der Entstehung des Tores hatte der Japaner Junya Ito im Abseits gestanden. Nach der Pause stellte Oxlade-Chamberlain per Außenrist-Kunstschuss aus knapp 20 Metern auf 0:2. Sadio Mané (77.) und Mo Salah (86.) machten mit ihren Treffern zum 0:3 und 0:4 endgültig alles klar. Stephen Odey betrieb mit dem 1:4 Ergebniskosmetik.

Slavia Prag - FC Barcelona 1:2 (0:1)

Der FC Barcelona hat bei Slavia Prag trotz eines zwischenzeitlichen Ausgleichs noch mit 2:1 (1:0) gewonnen. Durch die gleichzeitige Niederlage von Borussia Dortmund bei Inter Mailand den ersten Platz in der Gruppe F übernommen. Superstar Lionel Messi sorgte für die frühe Führung der Katalanen (3.). Doch Slavia erwies sich vor heimischem Publikum einmal mehr als äußerst unangenehmer Gegner, glich durch Jan Boril kurz nach Wiederanpfiff zum 1:1 aus (50.). Wenig später lagen die Gäste wieder vorn, weil Peter Olayinka einen Schuss von Luis Suarez aus spitzem Winkel unglücklich zum 1:2 ins eigene Tor verlängerte (57.).

Mehr vom SPORTBUZZER

Benfica Lissabon - Olympique Lyon 2:1 (1:0)

Benfica Lissabon hat in der Gruppe G gegen Olympique Lyon mit einem 2:1 (1:0)-Sieg das erste Erfolgserlebnis gefeiert und ist damit wieder im Rennen um die ersten beiden Plätze. Rafa netzte zum 1:0 für die Portugiesen ein (4.). Der vermeintliche Ausgleichstreffer für OL durch Moussa Dembelé fand wegen einer Abseitsstellung keine Anerkennung (36.). Erst nach 70 Minuten egalisierte der Niederländer Memphis Depay für die Gäste. In der Schlussphase profitierte Pizzi von einem Patzer von Lyons Keeper Anthony Lopes und markierte unbedrängt den 2:1-Endstand (88.).

OSC Lille - FC Valencia 1:1 (0:0)

Jonathan Ikoné hat den OSC Lille mit einem späten Treffer noch ein 1:1 (0:0) gegen den FC Valencia gesichert. Trotz des späten Remis bleibt Lille aber Schlusslicht der Gruppe H, während Valencia zwei Punkte hinter dem Top-Duo Ajax und Chelsea liegt. Von Valencia war in der Offensive lange Zeit überhaupt nichts zu sehen. Dann aber brachte Denis Cheryshev die Spanier mit 1:0 nach vorn (63.). Der Franzose Mouctar Diakhaby sah auf Seiten von Valencia nach einem taktischen Foul Gelb-Rot (84.). Die Überzahl nutzte Lille in der Nachspielzeit noch zum Ausgleichstor durch Ikoné (90.+5).

Hier #GABFAF-Supporter werden

Der Amateurfußball braucht dringend Hilfe! #GABFAF setzt sich bei Verbänden, Politikern und Sponsoren für die Amateurklubs ein. Für vernünftige Duschen, Umkleiden, Plätze, Flutlicht. Für mehr Respekt. Trage Dich hier kostenlos ein, wenn Du dieses Anliegen unterstützt. Du bekommst unseren exklusiven Newsletter und hast jeden Monat die Chance auf 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN