19. Oktober 2021 / 23:27 Uhr

Champions League kompakt: Spektakel-Sieg für Liverpool dank Salah - Real rehabilitiert sich

Champions League kompakt: Spektakel-Sieg für Liverpool dank Salah - Real rehabilitiert sich

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der FC Liverpool gewinnt ein spektakuläres Spiel bei Atlético Madrid, Real schießt Donezk ab.
Der FC Liverpool gewinnt ein spektakuläres Spiel bei Atlético Madrid, Real schießt Donezk ab. © IMAGO/Shutterstock/Vitalii Kliuiev/Montage
Anzeige

Der FC Liverpool macht es gegen Atlético Madrid lange spannend und bleibt verlustpunktfrei Tabellenführer der Gruppe B. Real Madrid rehabilitiert sich. Milan verliert mit Zlatan Ibrahimovic. Das Märchen von Sheriff Tiraspol findet bei Inter ein Ende.

Atlético Madrid - FC Liverpool 2:3 (2:2)

Jürgen Klopp und der FC Liverpool haben gute Aussichten auf das Achtelfinale der Champions League. Allerdings machte es der Spitzenreiter der Gruppe B am Dienstag beim 3:2 (2:2)-Sieg bei Atlético Madrid unnötig spannend. Zunächst hatten James Milner (8.) und der frühere Leipziger Naby Keita (13.) Liverpool in Führung gebracht. Noch vor der Pause egalisierte Antoine Griezmann den Spielstand (20./34.).

Der französische Nationalspieler blieb auch nach dem Seitenwechsel im Blickpunkt, denn wegen eines hohen Beins sah er die Rote Karte (52.). Aus der numerischen Überzahl schlug Liverpool nur Kapital, weil Mohamed Salah einen Elfmeter verwandelte (78.).

FC Porto - AC Mailand 1:0 (0:0)

Im Kampf ums Weiterkommen in der Liverpool-Gruppe hat der FC Porto den ersten Dreier eingefahren. Beim 1:0 (0:0) gegen AC Mailand traf Luis Diaz (65.). Superstar Zlatan Ibrahimovic, der in der 58. Minute eingewechselt wurde, konnte im zweiten Spiel nach seinem Comeback keine Akzente setzen. Milan bleibt nach drei Niederlagen punktlos Tabellenletzter, mit vier Punkten Rückstand auf Atlético Madrid und Porto, die beide nun punktgleich sind.

Anzeige

Inter Mailand - Sheriff Tiraspol 3:1 (1:0)

Drei Wochen nach dem sensationellen 2:1-Sieg gegen Real Madrid hat Sheriff Tiraspol die nächste Sensation in Gruppe D verpasst und musste nun bei Inter Mailand das erste Mal in dieser Königsklassen-Saison Punkte lassen. Der italienische Topklub gewann dank der Treffer von Ex-Bundesliga-Star Edin Dzeko (34.), Ex-Bayern-Profi Arturo Vidal (58.) und Stefan de Vrij (67.) mit 3:1 (1:0) im Giuseppe-Meazza-Stadion. Der Luxemburger Sebastien Thill (52.) sorgte für den zwischenzeitlichen Ausgleich per Freistoßtreffer. Dank des ersten Champions-League-Siegs in dieser Spielzeit liegt Inter nur noch zwei Zähler hinter Sheriff, das punktgleich mit Real Madrid wegen des direkten Vergleichs weiterhin Tabellenführer bleibt.

Shakhtar Donezk - Real Madrid 0:5 (0:1)

Real Madrid hat sich nach der peinlichen 1:2-Heimniederlage gegen Tiraspol rehabilitiert und einen auch in der Höhe verdienten 5:0 (1:0)-Sieg gegen den ukrainischen Vizemeister Shakhtar Donezk in Kiew eingefahren. Die "Königlichen" kamen nach einem behäbigen Start immer besser ins Spiel. Nach anfänglichen Schwierigkeiten in der Offensive brachte Donezk-Innenverteidiger Serhiy Kryvtsov (37.) die Gäste per Eigentor in Führung, Vinicius Junior (51., 56.) kam danach auch dank starker Dribblings zum Doppelpack. Rodrygo (64.) und Karim Benzema (90.+1) steuerten die weiten Tore bei. Real bleibt aufgrund des aktuell verlorenen direkten Vergleichs mit sechs Punkten Tabellenzweiter hinter dem punktgleichen Überraschungsteam Sheriff, Shakhtar muss sich mit nur einem Punkt aus drei Partien langsam mit einem möglichen Europa-K.o. im Winter beschäftigen.