01. Dezember 2020 / 15:13 Uhr

Champions-League-Konferenz im Liveticker: Real Madrid in Donezk, Moskau gegen Salzburg

Champions-League-Konferenz im Liveticker: Real Madrid in Donezk, Moskau gegen Salzburg

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Madrids Karim Benzema (links) spielt mit seinem Team gegen Donezk in Kiew. Salzburgs Enock Mwepu muss mit RB in Moskau ran.
Madrids Karim Benzema (links) spielt mit seinem Team gegen Donezk in Kiew. Salzburgs Enock Mwepu muss mit RB in Moskau ran. © Getty Images/Montage
Anzeige

Wichtige Spiele stehen in der Champions League am Dienstag bereits um 18.55 Uhr an. Real Madrid spielt bei Schachtar Donezk um das Weiterkommen, Lokomotive Moskau und RB Salzburg hoffen noch auf den Sprung auf Platz zwei hinter Bayern. Verfolgt die Partien in der Konferenz im SPORTBUZZER-Liveticker.

Anzeige

Real Madrid steht am Dienstag bei Schachtar Donezk ordentlich unter Druck (18.55 Uhr). In der Gruppe B benötigen die Königlichen am besten einen Dreier, um das Weiterkommen nicht in Gefahr zu bringen. Aktuell beträgt der Vorsprung auf das ukrainische Team drei Punkte. Real-Trainer Zinedine Zidane sprach vor der Partie von zwei Finals, die jetzt in der Königsklasse noch vor seiner Mannschaft stehen. Mit Blick auf das Match in Kiew sagt der französische Coach: "Es wird das wichtigste Spiel unserer bisherigen Champions-League-Gruppe, weil wir mit einem Sieg in die nächste Runde einziehen können. Nur an das müssen wir denken."

Anzeige

Mit nicht ganz so guten Aussichten wie Madrid gegen Lokomotive Moskau und RB Salzburg in die beiden letzten Gruppenspiele. Vor dem direkten Duell verzeichnen die Russen mit zwei Zählern Vorsprung die bessere Ausgangssituation. Doch die Salzburger gehen die Aufgabe in der russischen Hauptstadt optimistisch an. "Wir haben uns schon vor Beginn auch in dieser enorm starken Champions League-Gruppe das Ziel gesetzt, im Frühjahr noch international mit dabei zu sein. Damit kommt dem Spiel in Moskau eine große Bedeutung zu, wir brauchen dort einen Sieg, um unsere Chance noch zu wahren", sagte RB-Trainer Jesse.

Borussia Mönchengladbach hat im Klassiker gegen Inter Mailand am Dienstag (21 Uhr) die große Chance auf den erstmaligen Einzug in das Achtelfinale der Champions League. Mit einem Sieg wäre die Mannschaft von Marco Rose sicher weiter, womöglich reicht aber schon ein Unentschieden. Weniger spannend geht es im zweiten deutschen Spiel zu. Der FC Bayern steht bereits vor dem Spiel bei Atlético Madrid im Achtelfinale.