27. Oktober 2020 / 09:55 Uhr

Champions-League-Konferenz im Liveticker: Der FC Bayern trifft auf Moskau, Inter Mailand auf Donezk

Champions-League-Konferenz im Liveticker: Der FC Bayern trifft auf Moskau, Inter Mailand auf Donezk

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Robert Lewandowski (links) gastiert mit dem FC Bayern in Moskau. Inter Mailands Romelu Lukaku ist mit seinem Team bei Schachtar Donezk gefordert.
Robert Lewandowski (links) gastiert mit dem FC Bayern in Moskau. Inter Mailands Romelu Lukaku ist mit seinem Team bei Schachtar Donezk gefordert. © Getty Images/Montage
Anzeige

Nach dem 4:0 gegen Atlético Madrid strebt der FC Bayern auch bei Lokomotive Moskau einen Sieg an. Zudem trifft am frühen Dienstagabend Schachtar Donezk auf Inter Mailand. Verfolgt die Partien ab 18.55 Uhr in der Konferenz im SPORTBUZZER-Liveticker.

Anzeige

Der FC Bayern will nach dem perfekten Start in die neue Saison der Champions League am Dienstag (18.55 Uhr/So könnt ihr das Spiel live sehen!) nachlegen. Bei Lokomotive Moskau strebt der Titelverteidiger im zweiten Spiel den zweiten Sieg an. "Wir sind guter Dinge, die Mannschaft ist gut drauf, die Vorzeichen sind positiv", sagte Vize-Kapitän Thomas Müller.

Anzeige

Der deutsche Fußball-Rekordmeister hatte in der vergangenen Woche mit 4:0 gegen Atlético Madrid gewonnen. Damit hatten die Münchner ihre Rekordserie auf zwölf Königsklassen-Siege am Stück ausgebaut. "Für mich ist die Bundesliga die Basis, der Alltag. Sie ist dafür verantwortlich, dass wir in der Champions League spielen können", sagte Trainer Hansi Flick. Neben dem FC Bayern und Lok Moskau sind auch Schachtar Donezk und Inter Mailand aus der Gladbach-Gruppe bereits um 18.55 Uhr gefordert.

Donezk legte mit dem 3:2-Sieg bei Real Madrid in der Vorwoche einen überragenden Start hin. Inter hingegen verpasste beim 2:2 gegen Borussia Mönchengladbach einen Dreier zum Auftakt. "Schachtar ist eine starke Mannschaft mit technisch begabten, schnellen und guten Spielern: Sie haben nicht zufällig drei Tore gegen Real Madrid erzielt. Wir hoffen, ein gutes Spiel zu machen und wollen das umzusetzen, was wir vorbereitet haben", sagte Inter-Coach Antonio Conte.