02. November 2021 / 20:30 Uhr

Champions-League-Konferenz im Liveticker mit dem FC Bayern, Barcelona und Manchester United

Champions-League-Konferenz im Liveticker mit dem FC Bayern, Barcelona und Manchester United

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Im Liveticker: Der FC Bayern und Robert Lewandowski wollen ins Achtelfinale.
Im Liveticker: Der FC Bayern und Robert Lewandowski wollen ins Achtelfinale. © Getty Images (Montage)
Anzeige

Der FC Bayern nimmt Kurs auf das Achtelfinale: Mit einem Sieg oder Remis über Benfica Lissabon würde die Mannschaft des nach Corona-Quarantäne zurückkehrenden Julian Nagelsmann die K.o.-Runde perfekt machen. Auch der FC Barcelona, Manchester United und Juventus Turin sind im Einsatz. Alle sechs Spiele in der Konferenz im SPORTBUZZER-Liveticker.

Der FC Bayern will schon am vierten Spieltag der Champions-League-Gruppenphase den Einzug in das Achtelfinale perfekt machen. Den Münchnern reicht dafür am Dienstag (21 Uhr, Prime Video) in der heimischen Allianz Arena gegen Benfica Lissabon ein Punkt. Die bisherige Bilanz des deutschen Rekordmeisters in Gruppe E ist mit drei Siegen und 12:0 Toren makellos. Und Trainer Julian Nagelsmann kehrt wieder an die Seitenlinie zurück. "Ich freue mich sehr darauf, dass ich wieder an die Linie darf", sagte er vor dem 100. Königsklassenspiel von Weltfußballer Robert Lewandowski. Das Achtelfinale will er mit "zwölf Punkten", also mit dem vierten Sieg im vierten Gruppenspiel, vorzeitig perfekt machen.

Anzeige

Dem FC Bayern würde am Dienstag auch schon ein Unentschieden für den vorzeitigen Einzug in die K.o.-Runde reichen. Neben den Münchenern kann sich am Dienstag nur Juventus Turin sicher für das Achtelfinale qualifizieren. Der "Alten Dame" wären mit einem Sieg über Zenit St. Petersburg sicher weiter. Manchester United könnte hingegen mit einem Auswärtserfolg bei Atalanta Bergamo einen großen Schritt gehen. Zudem spielt der FC Barcelona bei Dynamo Kiev, der FC Sevilla trifft auf OSC Lille und der FC Villarreal empfängt die Young Boys Bern.

Nach dem 5:2 bei Union Berlin geht es für den FC Bayern gegen Benfica auch darum, nach dem 0:5-Pokaldesaster gegen Gladbach eine weitere positive Antwort zu geben. Zumindest die Chancen auf das Double aus Königsklasse und Meisterschaft will man sich noch offen halten. Zumal zum Abschluss der Woche am Samstag das Bundesliga-Spitzenspiel gegen den SC Freiburg ansteht. Nagelsmann hat diese Partie bereits mit im Blick. Er kündigte an, die Belastung zu verteilen. Er könnte Vielspieler ein wenig schonen.