06. Oktober 2017 / 17:43 Uhr

Charlie Benschop ist bereit für sein erstes Länderspiel mit Curaçao in Katar

Charlie Benschop ist bereit für sein erstes Länderspiel mit Curaçao in Katar

René Wenzel
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Charlie Benschop ist auf dem Weg zur Nationalmannschaft von Curacao.
Charlie Benschop ist auf dem Weg zur Nationalmannschaft von Curacao. © Sielski/Instagram
Anzeige

Lange war unklar, ob Charlie Benschop die Einladung der Nationalmannschaft Curaçaos überhaupt annehmen kann. Den 96-Angreifer warf eine Magen-Darm-Grippe zurück. Doch jetzt zeigte er sich auf Instagram aus dem Flugzeug und im Trainingsanzug der Nationalmannschaft.

Er hat es gepackt! Charlie Beschop kann sich auf sein Länderspiel-Debüt mit Curaçao freuen. Heute Vormittag ging die weite Reise für den 28-Jährigen los. Nein, nicht auf die wunderschöne Karibik-Insel Curaçao. Wenn alles nach Plan läuft, dann darf der 96-Angreifer zum ersten Mal gegen Katar auflaufen.

Anzeige

Hier lesen: So läuft es für die 96-Nationalspieler

Am vergangenen Dienstag spielte er sich bereits auf der Playstation warm. Am kommenden Dienstag könnte sein neuer Auswahl-Trainer Remko Bicentini gleich in der ersten Elf auf Benschop setzten - denn er ist nach einer Magen-Darm-Grippe rechtzeitig wieder fit geworden!

Charlison Benschop stürmt für Curacao: So schön ist die Karibik-Insel

Eigentlich zu schön, um Fußball zu spielen: Curacao in der Karibik. Zur Galerie
Eigentlich zu schön, um Fußball zu spielen: Curacao in der Karibik. ©

„Ich bin da geboren und jedes Jahr in Curaçao“, erklärt der 28-Jährige, „meine Familie, Oma, Tanten und Onkel leben da.“ Seine Eltern wohnen in Holland, Vater Charlie freut sich aber auch über die Berufung: „Mein Papa ist stolz auf mich.“

Benschop ist mit seinen neuen Teamkollegen für insgesamt sechs Tage in Katar. Die Heimpremiere kann er erst im November feiern: „Da haben wir dann ein Freundschaftsspiel in Curaçao. Den Gegner kenne ich noch nicht.“

Anzeige

U21 will nächsten Schritt machen - Anton auf der Bank

Stefan Kuntz ist froh, dass er seine U21-Jungs „mal wieder im Arm“ hat. Nur gut vier Wochen nach dem Auftakt in die EM-Qualifikation geht es für den deutschen U21-Nationaltrainer und seine neu formierte Auswahl gegen Aserbaidschan am Freitagabend (19 Uhr) in Cottbus und vier Tage später in Norwegen weiter.

„Wenn so viele neue Spieler dabei sind, ist es schön, wenn man schnell wieder Kontakt hat“, sagte Kuntz, der mit seinem jungen Team nun weiter an den Automatismen und der Abstimmung feilen will. Er setzt in seiner Anfangself nicht auf 96-Verteidiger Waldemar Anton. Der 21-Jährige muss weichen, weil Kapitän Jonathan Tah wieder mit dabei ist.

Hier klicken: Die Europameister live im TV und Stream!

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.