23. September 2019 / 08:41 Uhr

Nach Liverpool-Pleite: Chelsea-Trainer Frank Lampard hadert mit Videobeweis

Nach Liverpool-Pleite: Chelsea-Trainer Frank Lampard hadert mit Videobeweis

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Chelsea-Trainer Frank Lampard haderte nach der Niederlage gegen Liverpool mit dem Videobeweis
Chelsea-Trainer Frank Lampard haderte nach der Niederlage gegen Liverpool mit dem Videobeweis © imago images/PA Images
Anzeige

Die Misere beim FC Chelsea hat sich bei der bitteren 1:2-Niederlage gegen den FC Liverpool fortgesetzt. Chelsea-Trainer Frank Lampard kritisierte nach der Partie die Entscheidung des VAR.

Anzeige

Nach der knappen 1:2-Niederlage in der Premier League gegen den weiterhin ungeschlagenen Tabellenführer FC Liverpool haderte Chelsea-Trainer Frank Lampard mit dem Videobeweis: "Es verändert die Atmosphäre auf den Rängen und auf dem Platz", kritisierte der Trainer der Blues. Nach dem frühen Rückstand an der heimischen Stamford Bridge jubelten die Chelsea-Anhänger in der 27. Minute über den vermeintlichen Ausgleich durch Cesar Azpilicueta - zu früh wie sich herausstellte: Bei der Entstehung stand Youngster Mason Mount knapp im Abseits, der VAR korrigierte.

Anzeige

Das sind die teuersten Sommer-Neuzugänge der Premier League 2019/20

Harry Maguire, Nicolas Pépé und Rodri sind nur drei der großen Namen, die in die Premier League gewechselt sind. Das sind die teuersten Transfers der englischen Liga.  Zur Galerie
Harry Maguire, Nicolas Pépé und Rodri sind nur drei der großen Namen, die in die Premier League gewechselt sind. Das sind die teuersten Transfers der englischen Liga.  ©

Chelsea belohnt sich gegen Liverpool nicht für couragierten Auftritt

"Wir werden ein bisschen ausgebremst, sie (Liverpool, d. Red.) bekommen Rückenwind", erklärte Lampard die Wirkung der Szene nach dem Spiel. Statt des Ausgleichs musste Chelsea zwei Minuten später das 0:2 hinnehmen. Roberto Firmino traf nach einem Freistoß per Kopf. "Wir hatten zu diesem Zeitpunkt den Ausgleich verdient", fand Lampard. Trotz des Rückschlags versuchte das Team des 41-Jährigen in der Folge noch alles, um die drohende Niederlage abzuwenden. In der 71. Minute traf N'Golo Kanté mit einem sehenswerten Schuss ins rechte obere Eck zum Anschluss. Doch gegen defensive Reds schafft Chelsea den Ausgleich nicht mehr und muss die zweite Saisonniederlage in der Premier League hinnehmen.

Mehr vom SPORTBUZZER

Die Londoner bleiben damit weiterhin ohne einen einzigen Heimsieg. "Es ging darum, welchen Kampfgeist und welche Mentalität wir in der zweiten Halbzeit zeigen können. Man kann es mit Fassung tragen und sagen 'dieses Team ist zu gut, wir können das nicht mehr drehen'. Aber wir haben das Gegenteil gezeigt und darüber bin ich stolz. Trotzdem brauchen wir auch Punkte", weiß Lampard, der bei Chelsea eine besondere Rolle innehat. Nach sechs Spielen ist Chelsea mit 8 Punkten in der Premier League nur 11., zuletzt wurde auch der Auftakt in der Europa League gegen Valencia verloren.