31. Juli 2020 / 07:59 Uhr

Chelsea-Profi Antonio Rüdiger schwärmt von Kai Havertz - Lob für Timo Werner

Chelsea-Profi Antonio Rüdiger schwärmt von Kai Havertz - Lob für Timo Werner

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Lobt Havertz und Werner: Chelsea-Profi Antonio Rüdiger.
Lobt Havertz und Werner: Chelsea-Profi Antonio Rüdiger. © Alexander Hassenstein, Marc Atkins/Getty Images
Anzeige

Bekommt der FC Chelsea einen weiteren deutschen Nationalspieler? Bayer Leverkusens Star Kai Havertz könnte nach Timo Werner der nächste Neuzugang der Londoner werden. Der Nationalspieler Antonio Rüdiger würde dies begrüßen.

Anzeige
Anzeige

Der deutsche Fußball-Nationalspieler Antonio Rüdiger vom FC Chelsea hat Bayer Leverkusens Kai Havertz in den höchsten Tönen gelobt. „Ich denke, er wäre für jeden Topverein eine Verstärkung“, sagte Rüdiger der Deutschen Presse-Agentur. Seit Wochen wird über einen Wechsel des 21-jährigen Havertz nach London spekuliert. „Er ist ein super Spieler, hat große Qualitäten“, sagte Rüdiger über seinen DFB-Teamkollegen. „Aber wie es da (mit einem Wechsel) aussieht - keine Ahnung.“

Mehr vom SPORTBUZZER

In Timo Werner hat Chelsea zur neuen Saison schon einen deutschen Offensivstar verpflichtet. Der 24 Jahre alte ehemalige Stürmer von RB Leipzig ist im FA-Cup-Finale gegen Arsenal am Samstag zwar noch nicht spielberechtigt, hat in dieser Woche aber schon mit seinem neuen Verein trainiert. „Ich habe den Eindruck, er ist happy“, berichtete Rüdiger. „Er spricht bereits gutes Englisch. Und der Einstand ist ihm ganz gut gelungen, auch weil es hier viele junge Spieler gibt. Vielleicht ist es dadurch etwas entspannter für ihn.“

Werner rief Rüdiger mehrfach vor Chelsea-Wechsel an

Der 27-jährige Rüdiger verriet, dass ihn Werner vor dem Wechsel nach London mehrfach angerufen habe. „Wir haben häufig darüber gesprochen. Er hat viel gefragt.“ Darauf angesprochen, ob ihn auch Havertz in letzter Zeit angerufen habe, lachte der Verteidiger und wich aus. „Kai und ich, wir sprechen über ganz andere Dinge“, so Rüdiger. „Ganz normal - wie mit vielen anderen Kollegen aus dem DFB-Team auch.“

Von Huth bis Werner: Deutsche beim FC Chelsea

Die Deutschen beim FC Chelsea: Eine Geschichte mit gemischten Ergebnissen, wie der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt. Zur Galerie
Die Deutschen beim FC Chelsea: Eine Geschichte mit gemischten Ergebnissen, wie der SPORTBUZZER zeigt. ©

Leverkusens Sportdirektor Simon Rolfes hatte am Donnerstag erklärt, Bayer habe noch keine offizielle Anfrage für Havertz vorliegen. „Aber wir wissen natürlich vom Interesse von Vereinen“, sagte Rolfes. Bayer verlangt mindestens 100 Millionen für den begehrten Nationalspieler. Zuletzt hatte Bayer zudem betont, dass Havertz auf jeden Fall das Europa-League-Turnier für Bayer spielen wird.