24. September 2020 / 11:13 Uhr

Nach Kepa-Patzern: Chelsea verpflichtet Torwart Edouard Mendy von Stade Rennes

Nach Kepa-Patzern: Chelsea verpflichtet Torwart Edouard Mendy von Stade Rennes

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der FC Chelsea hat den senegalesischen Torwart Edouard Mendy verpflichtet.
Der FC Chelsea hat den senegalesischen Torwart Edouard Mendy verpflichtet. © imago images/PanoramiC
Anzeige

Der FC Chelsea hat einen weiteren Neuzugang perfekt gemacht. Von Stade Rennes kommt Torhüter Edouard Mendy an die Stamford Bridge. Der 28-Jährige soll in Konkurrenz zum umstrittenen Stamm-Keeper Kepa Arrizabalaga treten.

Anzeige

Der FC Chelsea hat auf die Misere im Tor reagiert und mit Edouard Mendy einen weiteren Keeper vom französischen Erstligisten Stade Rennes verpflichtet. Der 28-Jährige kostet französischen Medienberichten zufolge rund 25 Millionen Euro und soll in Konkurrenz zum umstrittenen Stamm-Torwart Kepa Arrizabalaga treten, der sich zuletzt wiederholt teils schwerwiegende Patzer geleistet hatte, unter anderem im Premier-League-Topspiel gegen Liverpool (0:2). Mendy unterschrieb in London einen Fünfjahres-Vertrag bis 2025, wie Chelsea am Donnerstag bekannt gab.

Chelsea-Trainer Lampard hatte am Dienstag bestätigt, dass Mendy seine obligatorische sportmedizinische Untersuchung absolviere - wegen der Coronavirus-Bestimmungen in England kurioserweise in Berlin. Mendy war erst im vergangenen Jahr für vier Millionen Euro von Stade Reims nach Rennes gekommen und hatte sich als starker Rückhalt erwiesen. Rennes gelang als Gesamt-Dritter der Ligue 1 die Qualifikation für die Champions League.

Mehr vom SPORTBUZZER

Nach Kai Havertz, Timo Werner, Ben Chilwell, Hakim Ziyech, Malang Sarr und Thiago Silva ist Mendy bereits der siebte externe Neuzugang von Chelsea, das nun rund 250 Millionen Euro für neue Spieler ausgegeben hat. Ob Kepa, der vor zwei Jahren als teuerster Torwart der Welt für 80 Millionen Euro aus Bilbao nach London gekommen war, langfristig eine Zukunft bei den Blues hat, ist noch ungewiss. Der Vertrag des 25-Jährigen läuft noch bis 2025.