30. April 2014 / 17:10 Uhr

Chemie Leipzig gegen ATSV Wurzen abgesagt – SG Sachsen stimmt Partie nicht zu

Chemie Leipzig gegen ATSV Wurzen abgesagt – SG Sachsen stimmt Partie nicht zu

Matthias Puppe
SPORTBUZZER-Nutzer
Fanblock der BSG Chemie Leipzig (Archivfoto) USER-BEITRAG
Fanblock der BSG Chemie Leipzig (Archivfoto) © BSG Chemie Leipzig
Anzeige

Wie Lutz Mende erklärte, habe der Hauptpächter des Stadions der anstehenden Bezirksligapartie nicht zugestimmt.

Anzeige

Leipzig. Das Spiel von Chemie Leipzig gegen Wurzen am kommenden Samstag im Alfred-Kunze-Sportpark ist abgesagt worden. Wie Lutz Mende vom Sächsischen Fußballverband (SFV) gegenüber LVZ-Online erklärte, habe der Hauptpächter des Stadions, die SG Sachsen Leipzig, der anstehenden Bezirksligapartie im Leutzscher Holz nicht zugestimmt.

Anzeige

Mehr zum Thema

Ursprünglich sollte das Aufeinandertreffen in der Muldestadt ausgetragen werden. Die Wurzener ließen es aber in den AKS verlegen, unter anderem weil eine Baustelle zwischen Bahnhof und Frisch-Auf-Stadion zusätzliche Sicherheitsprobleme bereitet. Wie SFV-Sprecher Mende am Mittwoch sagte, plädierten neben den Wurzenern auch Leipziger Stadtverwaltung, Polizei und Fußballverband für eine Austragung in Leutzsch. Letztlich habe die Entscheidung aber beim Stadionpächter gelegen.

Zu den Gründen der kurzfristigen Absage wollte Fred Krabbes, Sprecher der SG Sachsen, am Mittwoch keine Stellung beziehen. „Das ist nicht unser Problem“, so Krabbes gegenüber LVZ-Online. Wurzen sei in der Pflicht gewesen, sich eine adäquate Spielstätte zu suchen. Der Vorstand der SG habe sich mehrheitlich gegen die Partie im Leutzscher Stadion entschieden, das auch für die BSG Chemie Leipzig Heimstätte ist.

Wann und wo das Bezirksliga-Spiel nachgeholt werden kann, ist bisher noch unklar.