11. Januar 2019 / 13:12 Uhr

Chemie Premnitz will den Titelhattrick

Chemie Premnitz will den Titelhattrick

Christoph Laak
Premnitz siegt beim eigenen Turnier (6)
Das Team des TSV Brettin/Roßdorf ist seit der Premiere des Rampf-Bau-Cups als Dauergast mit dabei. © Christoph Laak
Anzeige

Hallenfußball: TSV Chemie richtet an diesem Wochenende insgesamt acht Hallenturniere aus.

Anzeige

„Wir haben wieder einen straffen Zeitplan aufgestellt“, erklärt Jan Berner, Nachwuchsleiter der Premnitzer Fußballer, vor der Turnierserie seines Vereins am kommenden Wochenende. „Aber wir sind sehr gut vorbereitet. Alles ist genau getaktet und auch der Einkauf für die insgesamt acht Turniere ist in Sack und Tüten“, so Berner.

Mehr Fußball aus der Region

Dabei wird der Premnitzer Nachwuchsleiter die Turniere auf dem Parkett praktisch selbst eröffnen. Mit den Alten Herren des TSV Chemie wird Berner am heutigen Freitag, ab 17 Uhr, den Startschuss setzen. Bei der Besetzung wurde vor allem auf regionale Teams gesetzt. „Wir mussten am Ende sogar Mannschaften absagen, da das Turnier schon voll war“, so Berner.

FC Union ist beim Frauenturnier zu Gast

Das Hauptturnier am Freitag werden aber die Frauen der Premnitzer bestreiten. Ab 20 Uhr wird dann erstmalig der Küchen-Werner-Cup ausgespielt. Und die Premnitzerinnen, welche mit zwei Mannschaften antreten, treffen mit dem FC Stahl Brandenburg, der SG Sieversdorf und dem Storkower SC auf gleich drei Konkurrenten aus der Landesliga. Favorit dürfte allerdings der 1. FC Union Berlin sein. Die Berlinerinnen treten in der Regionalliga gegen den Ball. „Wir haben die beiden Turniere in Brandenburg genutzt, um uns ordentlich einzuspielen. Dort hatte es nicht mit einem Halbfinaleinzug geklappt, das wollen wir jetzt unbedingt nachholen“, gibt Chemie-Trainer Sebastian Boltze ein klares Ziel an seine Damen vor. Der Eintritt für den kompletten Abend wird drei Euro betragen.

Am Samstag starten ab 9 Uhr dann die ersten Juniorenturniere. Den Anfang machen in diesem Jahr die E-Junioren, ehe ab 13.15 Uhr dann die A-Junioren dran sind. „Bei den Junioren haben wir vor allem auf eine lokale Besetzung geachtet. Es sollen ja insgesamt auch Turniere für die Vereine der Region sein“, freut sich Jan Berner, dass alle Turniere mit ausreichend Mannschaften besetzt werden konnten.

Männer wollen zum dritten Mal in Folge den Titel holen

Der Höhepunkt am Samstag ist dann der Rampf-Bau-Cup, welcher am Abend, ab 19 Uhr, von den Herren ausgespielt wird. Auch dort werden gleich zwei Mannschaften der Gastgeber an den Start gehen. Die erste Mannschaft hatte in den letzten beiden Jahren jeweils den Titel in Premnitz behalten können. „Das wollen wir natürlich auch in diesem Jahr schaffen. Der Titelhattrick ist unser Ziel“, so TSV-Stürmer Sebastian Krumbholz. Die Siegerpokale beim Männerturnier werden in diesem Jahr von der MAZ zur Verfügung gestellt. Das zweite Männerteam möchte aber ebenfalls Akzente setzen. Der Eintritt zum Herrenturnier wird in diesem Jahr vier Euro kosten.

Am Sonntag geht es dann wieder um 9 Uhr los. Erst werden die F-Junioren ihre Sieger suchen, ehe die D-Junioren dran sind. Ab 16 Uhr wird dann das C-Juniorenturnier den Abschluss unter den diesjährigen Budenzauber setzen.

In Bildern: Der TSV Chemie Premnitz hat in der eigenen Halle gewonnen.

Schnappten sich beim eigenen Hallenturnier den Siegerpokal: Die Fußballer des TSV Chemie Premnitz. Zur Galerie
Schnappten sich beim eigenen Hallenturnier den Siegerpokal: Die Fußballer des TSV Chemie Premnitz. © Christoph Laak
Anzeige

ANZEIGE: #GABFAF-T-Shirt plus gratis Gymbag! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt