20. März 2020 / 15:01 Uhr

Chemnitzer FC und Ex-Trainer Bergner einigen sich außergerichtlich auf Vergleich

Chemnitzer FC und Ex-Trainer Bergner einigen sich außergerichtlich auf Vergleich

dpa
30.08.2019, Sachsen, Chemnitz: Fußball: 3. Liga, Chemnitzer FC - TSV 1860 München, 7. Spieltag, im Stadion an der Gellertstraße. Der Chemnitzer Trainer David Bergner nachdenklich. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Der Vertrag von David Bergner läuft zum 31. März beim Chemnitzer FC aus. Darauf wurde sich nun außergerichtlich geeinigt. © dpa-Zentralbild
Anzeige

Der im September vom Chemnitzer FC freigestellte Ex-Trainer David Bergner hat sich außergerichtlich mit seinem ehemaligen Arbeitgeber geeinigt.

Anzeige
Anzeige

Chemnitz. Fußball-Drittligist Chemnitzer FC und sein ehemaliger Trainer David Bergner haben sich auf einen außergerichtlichen Vergleich geeinigt. Das bestätige ein Sprecher des Arbeitsgerichts Chemnitz am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. Die für den 25. März angesetzte Verhandlung findet nicht statt. Das Arbeitsverhältnis zwischen dem Club und Bergner wird zum 31. März aufgelöst. Zuerst hatte das Online-Portal „Tag24“ darüber berichtet.

Mehr zu Chemnitzer FC

Bergner hatte vor einigen Wochen über seinen Anwalt Klage auf vertragsgerechte Beschäftigung eingereicht. Der 46 Jahre alte Fußballlehrer wurde im September 2019 von seiner Funktion als Cheftrainer beim CFC freigestellt. Mehrere außergerichtliche Gütetermine zu einer einvernehmlichen Auflösung des ursprünglich bis zum 30. Juni 2021 laufenden Vertrages waren zunächst ohne Einigung geblieben.

Sebastian Wutzler, dpa

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt