01. August 2020 / 18:50 Uhr

Pulisic schockt Arsenal - Aubameyang gleicht aus: Ex-BVB-Stars bestimmen Anfangsphase des FA Cups

Pulisic schockt Arsenal - Aubameyang gleicht aus: Ex-BVB-Stars bestimmen Anfangsphase des FA Cups

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Christian Pulisic erzielte den Führungstreffer für den FC Chelsea.
Christian Pulisic erzielte den Führungstreffer für den FC Chelsea. © Getty Images
Anzeige

Ganz frühe Führung: Christian Pulisic hat im FA-Cup-Finale gegen den FC Arsenal den Führungstreffer für seinen FC Chelsea erzielt. Der Amerikaner dribbelte sich durch die Hintermannschaft der Gunners. Wenig später gleicht mit Pierre-Emerick Aubameyang ein weiterer Ex-Dortmunder wieder aus.

Anzeige
Anzeige

Der ehemalige BVB-Star Christian Pulisic hat den FC Chelsea im Finale um den englischen Pokal in Führung gebracht. Der 21-Jährige traf bereits in der 5. Minute im London-Derby gegen den FC Arsenal - und wie: der US-Amerikaner des zukünftigen Klubs von Nationalspieler Timo Werner tankte sich förmlich durch die Abwehr der Gunners. Die Führung hielt allerdings nicht lange an. In der 28. Minute glich Pierre-Emerick Aubameyang zum 1:1 aus.

Mehr vom SPORTBUZZER

Was war passiert? Der FC Chelsea um Trainer Frank Lampard war von Beginn an die aktivere Mannschaft im FA-Cup-Finale im Wembley-Stadion. Pulisic leitete den Angriff zu einem Treffer im Mittelfeld mit einem schnellen Pass auf Teamkollege Mason Mount ein. Dieser spielte auf Stürmer Olivier Giroud, der dann auf den in den Strafraum gerückten US-Boy durchsteckte. Pulisic setzte sich mit einem Schlenker durch und schob aus kurzer Distanz ein. Die Führung hielt nur 23 Minuten an. Nach einem Foul an Aubameyang von Cesar Azpilicueta, ging der Gefoulte selbst an den Elfmeterpunkt und verwandelte den Strafstoß zum 1:1.

Von Huth bis Werner: Deutsche beim FC Chelsea

Die Deutschen beim FC Chelsea: Eine Geschichte mit gemischten Ergebnissen, wie der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt. Zur Galerie
Die Deutschen beim FC Chelsea: Eine Geschichte mit gemischten Ergebnissen, wie der SPORTBUZZER zeigt. ©

Chelsea kann mit der neunten FA-Cup-Trophäe ein gelungenes erstes Jahr unter dem neuen Trainer Lampard krönen. Die Partie ist das dritte FA-Cup-Endspiel, in dem die beiden Klubs aufeinandertreffen. 2002 und 2017 ging Arsenal in Wembley als Sieger vom Platz. Die Blues gewannen den Pokal zuletzt 2018 im Finale gegen Manchester United. Für Arsenal ist die Parte die letzte Möglichkeit, sich nach einer enttäuschenden Premier-League-Saison für die Europa League zu qualifizieren. Die Gunners sind mit 13 Titeln Rekordpokalsieger.