05. Januar 2019 / 16:55 Uhr

Christian Pulisic erklärt BVB-Wechsel: Deshalb wollte ich Dortmund verlassen

Christian Pulisic erklärt BVB-Wechsel: Deshalb wollte ich Dortmund verlassen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
BVB-Star Christian Pulisic hat seinen Transfer zum FC Chelsea erklärt - gleichzeitig aber betont, dass er weiter alles für den BVB geben wird.
BVB-Star Christian Pulisic hat seinen Transfer zum FC Chelsea erklärt - gleichzeitig aber betont, dass er weiter alles für den BVB geben wird. © imago/Kirchner-Media
Anzeige

Nur noch ein halbes Jahr BVB: Christian Pulisic wechselt im Sommer zum FC Chelsea in die Premier League. Am Rande des Dortmund-Trainingslagers in Marbella hat sich der US-Amerikaner über seinen Wechsel in die Premier League geäußert. Deshalb wollte er den BVB verlassen.

Anzeige
Anzeige

Dieser Wechsel sorgt in der Bundesliga für Wirbel: BVB-Star Christian Pulisic spielt ab der kommenden Saison beim FC Chelsea. Am Rande des BVB-Trainingslagers in Marbella hat der Flügelflitzer aber versprochen, bis zum Ende alles zu geben. Er gehe mit großer Zuversicht in seine letzten Monate bei Borussia Dortmund. „Wir haben große Ziele und können wirklich ein besonderes Jahr haben. Es herrscht so ein spezielles Gefühl im Klub, dass wir etwas erreichen können“, sagte der US-Amerikaner mit Verweis auf die starke Hinserie des BVB in der Bundesliga. „Wir haben die richtigen Spieler, das richtige System. Wir sind Tabellenführer, aber das bedeutet noch nichts. Wir müssen klar im Kopf bleiben.“

Bundesliga: Die teuersten Transfers ins Ausland

Der SPORTBUZZER präsentiert euch die teuersten Abgänge aus der Bundesliga. Die Angaben beziehen sich auf die Werte von transfermarkt.de. Zur Galerie
Der SPORTBUZZER präsentiert euch die teuersten Abgänge aus der Bundesliga. Die Angaben beziehen sich auf die Werte von transfermarkt.de. ©
Anzeige

BVB-Star Pulisic: "Dass das mit Chelsea geklappt hat, macht mich sehr stolz"

Pulisic wurde vor wenigen Tagen für 64 Millionen Euro an den FC Chelsea transferiert, läuft aber bis zum Sommer als Leihspieler weiter für den BVB auf. Im Gespräch mit den Pressevertretern hat er nun erklärt, weshalb er die Dortmunder verlässt: "Es war schon immer ein Kindheits-Traum einmal in der Premiere League zu spielen. Als ich aufgewachsen bin, habe ich mit meinem Vater die Spiele im Fernsehen gesehen. Dass das mit Chelsea geklappt hat, macht mich sehr stolz", so der 20-Jährige.

Mehr zum BVB-Transfer von Christian Pulisic

Das Ende der wochenlangen Verhandlungen zwischen beiden Klubs empfindet der US-Nationalspieler als befreiend: „Wir haben eine großartige Lösung gefunden für alle. Ich denke, mein Kopf ist jetzt klarer, und hoffe, dass die Leute meine Entscheidung verstehen.“ Er selbst sei dem BVB und seinen Fans sehr dankbar: "Dortmund war für mich der perfekte Start, deshalb werde ich dem Klub immer dankbar sein. Ich war jung, aber dieser Klub mit diesen unglaublichen Fans, hat mir sehr geholfen."

50 ehemalige BVB-Spieler und was aus ihnen wurde

Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Dede, Andreas Möller, Márcio Amoroso und Stéphane Chapuisat heute? Zur Galerie
Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Dede, Andreas Möller, Márcio Amoroso und Stéphane Chapuisat heute? ©

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt