16. September 2018 / 15:49 Uhr

Christopher Schultz überragt mit vier Treffern beim HSC-Sieg über Wunstorf (mit Galerie)

Christopher Schultz überragt mit vier Treffern beim HSC-Sieg über Wunstorf (mit Galerie)

Stephan Hartung
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Wunstorfs Torwart Tobias Schiller kann den Schuss von Christopher Schultz (rechts) nicht halten.
Wunstorfs Torwart Tobias Schiller kann den Schuss von Christopher Schultz (rechts) nicht halten. © Christian Hanke
Anzeige

Der 1. FC Wunstorf hat das kleine Derby gegen den HSC Hannover mit 1:5 (0:2) verloren. Die Mannschaft von Trainer Jens Ullmann bleibt auch im sechsten Saisonspiel ohne Sieg. Auf der Gegenseite freut sich der Aufsteiger um Coach Martin Polomka darüber, noch immer ungeschlagen zu sein.

"Wir haben unfassbar viele Fehler gemacht - der HSC hatte leichtes Spiel“, sagte FC-Betreuer Heiko Langreder. „Das soll die Leistung des HSC aber nicht schmälern.“ Vor allem nicht die Leistung von Christopher Schultz. Der HSC-Stürmer war mit vier Toren der Mann des Tages. Vor der Pause traf er mit einem abgefälschten Schuss zur Führung (6.), außerdem fünf Minuten später nach feiner Ablage von Onur Capin.

Anzeige

Bilder vom Oberliga-Spiel des 1. FC Wunstorf gegen den HSC Hannover

Wunstorfs Jan Dase (links) bekommt den am diesen Tag überragenden Christopher Schultz nur schwer in den Griff. Zur Galerie
Wunstorfs Jan Dase (links) bekommt den am diesen Tag überragenden Christopher Schultz nur schwer in den Griff. ©

Aycicek vom Punkt zum Ehrentreffer

Nach dem Seitenwechsel besaßen die Gastgeber ihre einzige Druckphase, in der sie den Anschlusstreffer hätten erzielen müssen. Doch zunächst verfehlte Robert Just (47.) das leere Tor. In der 53. Minute lief Deniz Aycicek allein auf HSC-Torhüter Sascha Algermissen zu. „Normalerweise verwertet er solche Chancen im Schlaf“, sagt Langreder. Im Gegenzug war Schultz erneut zur Stelle und sorgte für das 0:3, vorausgegangen war mal wieder ein Ballverlust des FC. Aycicek gelang per Strafstoß, nach einem Foul an Marco Menneking, immerhin der 1:3-Ehrentreffer (56.).

Mehr aus der Oberliga Niedersachsen

Polomka lobt sein freches Team

Doch die Hannoveraner ließen sich nicht von ihrem Weg abbringen und steuerten ihrem überzeugenden Sieg entgegen. Schultz (62.) mit seinem vierten Tagestreffer sowie Niklas Kiene (88.) per Freistoß sorgten für den aus Wunstorfer Sicht ernüchternden 1:5-Endstand. „Das war ein klarer und in der Höhe verdienter Sieg“, sagte Polomka und verwies darauf, „dass wir acht Ausfälle hatten und erneut unsere Formation ändern mussten“. Dazu zählte beispielsweise, dass Kiene als Innenverteidiger und Steffen Von-Press auf der Außenposition in der Abwehrkette agierten. „Und am Ende hatten wir vier Spieler auf dem Platz, die in der Vorsaison noch im Kreis gespielt haben. Wir sind als Aufsteiger frech und mutig bei einem etablierten Oberligisten aufgetreten“, lobte Polomka sein Team.