11. Januar 2022 / 17:00 Uhr

Christopher Zerbe wechselt von Colditz nach Markranstädt

Christopher Zerbe wechselt von Colditz nach Markranstädt

Heiko Henschel
Leipziger Volkszeitung
Christopher Zerbe (Nr. 19) visiert das Tor an. 
Christopher Zerbe (Nr. 19) visiert das Tor an. © Jens Richter
Anzeige

Der in der Fußball-Landesklasse angesiedelte HFC Colditz hat den schmerzhaften Abgang eines Leistungsträgers zu verkraften. Offensivmann Christopher Zerbe schnürt zukünftig eine Liga höher für den SSV Markranstädt die Fußballschuhe.

Colditz/Merseburg. Der HFC Colditz – welcher im etwas verzerrten Klassement der momentan unterbrochenen Saison auf einem respektablen sechsten Platz rangiert – muss in Zukunft ohne Mittelstürmer Christopher Zerbe zurecht kommen. Der 26-jährige Offensivakteur wechselte während der aktuellen Winterpause zum Landesliga-Vierten SSV Markranstädt.

Anzeige

Zerbe wurde beim 1. FC Lok Leipzig ausgebildet, durchlief dort den Nachwuchsbereich, gehörte später zum Aufgebot des zweiten Herrenteams, stand bei den Blau-Gelben zwischenzeitlich sogar im erweiterten Kader der Ersten. 2016 verließ er die Probstheidaer, schnürte seine Schuhe fortan für den HFC und konnte bei diesem als unverzichtbare Stammkraft seine Torgefährlichkeit dauerhaft unter Beweis stellen.

Mehr aus der Region

Für die Hausdorfer bestritt Zerbe in den Staffeln Nord und Mitte insgesamt 52 Begegnungen, in denen ihm immerhin 25 Treffer gelangen. In der laufenden Serie absolvierte er sechs Partien und erzielte dabei eben so viele Tore. Nun folgte er dem Ruf aus der Sportstadt am See, um dort eine Etage höher seine unbestrittenen Qualitäten zur Geltung zu bringen. Der HFC steht derweil vor der schwierigen Aufgabe, die entstandene Lücke zu schließen.