31. August 2020 / 12:39 Uhr

Europas Top-Torjäger Ciro Immobile verlängert Vertrag in Rom: "Lazio auf Lebenszeit"

Europas Top-Torjäger Ciro Immobile verlängert Vertrag in Rom: "Lazio auf Lebenszeit"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Ciro Immobile wird auch zukünftig für Lazio Rom auflaufen. 
Ciro Immobile wird auch zukünftig für Lazio Rom auflaufen.  © 2020 Getty Images
Anzeige

Der frühere BVB-Profi Ciro Immobile sorgt nach dem Gewinn des "Goldenen Schuhs" für die meisten Saison-Tore in Europa wieder für Freude bei den Fans von Lazio Rom. Wie der italienische Klub am Montag bekanntgab, verlängert der Angreifer seinen Vertrag vorzeitig bis 2025.

Anzeige

Der einstige Dortmund-Flop Ciro Immobile sieht seine Zukunft ganz klar bei Lazio Rom. Der Serie-A-Klub stattet den Gewinner des "Goldenen Schuhs" mit einem neuen Vertrag aus - statt bis 2023 besitzt der 30-Jährige jetzt einen Kontrakt bis Ende Juni 2025. Damit ist ein Transfer in diesem Sommer nach dem Interesse einiger Top-Klubs wohl ausgeschlossen.

Mehr vom SPORTBUZZER

"Wir haben lange auf diese Nachricht gewartet. Mit dieser Entscheidung hat sich Immobile für Lazio auf Lebenszeit entschieden. Er ist ein Profi, der immer besser werden will und sicherlich die Messlatte in Bezug auf seine persönlichen Ziele höher legen will“, teilt Medienchef Stefano De Martino mit.

Immobile lässt Lewandowski und Ronaldo hinter sich

In Europas Rangliste hatte Immobile Robert Lewandowski (34 Tore) bereits am vorletzten Spieltag überholt. Dritter wurde Weltstar Cristiano Ronaldo (31 Tore) vor Timo Werner (28 Tore). Italiens Medien nannten Immobiles Rekord-Saison "historisch" (Corriere della Sera). Die Fußballnation habe über ein Jahrzehnt warten müssen, dass ein Landsmann den "Goldenen Schuh" nach Hause bringe. Überhaupt, dies hätten in den vergangenen Jahrzehnten nur zwei Italiener vor ihm geschafft: Roma-Ikone Francesco Totti (2006/07) und der frühere Bayern-Star Luca Toni (AC Florenz) ein Jahr zuvor.

Von Halilovic bis Immobile: Die größten Transfer-Flops des Jahrzehnts

Welche Transfers waren im zurückliegenden Jahrzehnt große Flops? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt 25 Spieler-Wechsel in Europas Top-Ligen, die total schiefgingen. Zur Galerie
Welche Transfers waren im zurückliegenden Jahrzehnt große Flops? Der SPORTBUZZER zeigt 25 Spieler-Wechsel in Europas Top-Ligen, die total schiefgingen. ©

Der Süditaliener krönte mit dem Torjäger-"Schuh" eine Karriere, die in Deutschland beinahe eine andere Richtung genommen hätte. Als Profi beim Bundesligisten aus Dortmund hatte er die hohen Erwartungen nicht erfüllen können. Mitte 2014 vom BVB, der damals von Jürgen Klopp trainiert wurde, für 18,5 Millionen Euro eingekauft, wurde Immobilie offensichtlich nicht mit dem Verein warm. Und nicht mit Deutschland. Er litt, und sprach in einem italienischen Zeitungsinterview (SportWeek) Anfang 2015 davon, dass die Deutschen kalt seien.

Immobile seit 2016 bei Lazio

Ab Sommer 2015 ließ er sich ausleihen ins spanische Sevilla und danach an den FC Turin. Seit Mitte 2016 spielt er bei Lazio. "Ich habe diesen Sport seit meiner Kindheit geliebt, und genau diese Liebe und Leidenschaft für den Fußball sind es, die mich dazu gebracht haben, mich mehr und mehr an meine Träume zu wagen und fest daran zu glauben", schrieb Immobile via Instagram.