24. August 2021 / 23:00 Uhr

CL-Playoffs kompakt: Götze und Eindhoven verpassen gegen Benfica Sprung in die Gruppenphase – Bern weiter

CL-Playoffs kompakt: Götze und Eindhoven verpassen gegen Benfica Sprung in die Gruppenphase – Bern weiter

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 PSV Eindhoven und Benfica lieferten sich einen engen Fight. Young Boys Bern jubelt über den Sprung in die Gruppenphase der Champions League.
PSV Eindhoven und Benfica lieferten sich einen engen Fight. Young Boys Bern jubelt über den Sprung in die Gruppenphase der Champions League. © IMAGO/Fotostand/Getty (Montage)
Anzeige

Für Mario Götze und die PSV Eindhoven ist der Traum von der Champions League geplatzt. Die Niederländer kamen am Dienstagabend im Playoff-Rückspiel gegen Benfica Lissabon nur zu einem Remis und scheiden nach dem 1:2 im Hinspiel aus. Young Boys Bern löste indes das Ticket für die Gruppenphase.

Mario Götze und die PSV Eindhoven haben den Einzug in die Gruppenphase der Champions League verpasst. Das Team von Trainer Roger Schmidt kam nach der 1:2-Pleite im Hinspiel am vergangenen Mittwoch gegen Benfica Lissabon im zweiten Teil des Kräftemessens nur zu einem 0:0. Die Portugiesen mit dem ehemaligen BVB-Profi Julian Weigl in der Startelf dürfen indes über den Sprung in den begehrtesten europäischen Klub-Wettbewerb jubeln.

Anzeige

Für die Gastgeber aus Eindhoven hatte die Partie am Dienstagabend im Philips-Stadion eigentlich vielversprechend begonnen. Nach einer guten halben Stunde dezimierte sich Benfica durch eine Gelb-Rote Karte für Lucas Verissimo selbst (32.). Den entscheidenden Punch vermochte der aktuelle Tabellenzweite der niederländischen Eredivisie jedoch nicht zu setzen. Spätestens Lissabon-Schlussmann Odysseas Vlachodimos war bei den Angriffsbemühungen der druckvoll auftretenden Schmidt-Elf Endstation. Die beste Chance im zweiten Durchgang vergab Eran Zahavi, der frei vor dem Tor an der Querlatte scheiterte (62.). Obwohl Eindhoven bis zum Ende alles nach vorn warf, blieb der benötigte Treffer aus. Benfica steht nach einem Kraftakt in einstündiger Unterzahl in der Gruppenphase der Champions League.

Ebenfalls in die Gruppenphase spielte sich Young Boys Bern durch ein 3:2 (1:2) beim ungarischen Vertreter Ferencvaros Budapest. Das Hinspiel hatten die Schweizer vor heimischer Kulisse ebenfalls mit 3:2 für sich entschieden. Malmö FF reichte derweil bei Ludogorez Rasgrad auch eine 1:2 (1:1)-Pleite, um den 2:0-Vorsprung aus dem Hinspiel zu verteidigen.

Am Mittwoch (21 Uhr) wird es dann für die AS Monaco um Ex-Bayern-Trainer Niko Kovac und Nationalspieler Kevin Volland ernst. Für den Einzug in die Gruppenphase der Königsklasse müssen die Monegassen gegen Schachtjor Donezk aus der Ukraine ein 0:1 aus dem Hinspiel drehen. Außerdem trifft Bröndby IF auf RB Salzburg (Hinspiel: 1:2) und Dinamo Zagreb auf Sheriff Tiraspol (Hinspiel: 0:3).