02. März 2019 / 22:39 Uhr

Clasico-Doppelpack dank Rakitic: Barcelona gewinnt erneut bei Real Madrid

Clasico-Doppelpack dank Rakitic: Barcelona gewinnt erneut bei Real Madrid

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Ivan Rakitic schoss das entscheidende Tor beim 1:0-Erfolg des FC Barcelona im Bernabeu.
Ivan Rakitic schoss das entscheidende Tor beim 1:0-Erfolg des FC Barcelona im Bernabeu. © imago/ActionPlus/Agencia EFE
Anzeige

Der FC Barcelona demütigt Real Madrid: Auch das zweite Clasico binnen weniger Tage können die Katalanen in Madrid gewinnen. Matchwinner: Der Ex-Schalker Ivan Rakitic.

Real Madrid lässt sich zum zweiten Mal binnen weniger Tage zuhause den Schneid abkaufen - und das zu allem Überfluss schon wieder gegen den ewigen Rivalen FC Barcelona! Nach dem deutlichen 3:0 von Barca im Halbfinale der Copa del Rey vor vier Tagen kassierten die Madrilenen im Estadio Santiago Bernabeu in der Liga diesmal eine 0:1-Niederlage.

Anzeige

Das entscheidende Tor erzielte unter den Augen von Bundestrainer Joachim Löw der frühere Schalker Ivan Rakitic nach Vorlage von Roberto in der 26. Minute. Der deutsche Keeper Marc-Andre ter Stegen blieb erneut ohne Gegentor. Im Team der Madrilenen stand Toni Kroos in der Startelf, nach 56 Minuten wurde er ausgewechselt.

50 ehemalige Spieler des FC Schalke 04 und was aus ihnen wurde

Einst waren sie für den FC Schalke 04 aktiv. Aber was machen Raúl, Christoph Metzelder, Ivan Rakitic und Emile Mpenza heute? Der <b>SPORT</b>BUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. Zur Galerie
Einst waren sie für den FC Schalke 04 aktiv. Aber was machen Raúl, Christoph Metzelder, Ivan Rakitic und Emile Mpenza heute? Der SPORTBUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. ©

Große Torraumszenen bleiben aus

Die großen Torraumszenen blieben im Estadio Bernabeu aus. Auch im zweiten Durchgang, als Real alles nach vorne warf, wurde ter Stegen nur selten geprüft. Barca verdiente sich den Sieg, der an der Tabellenspitze mit einem Neun-Punkte-Polster auf den Tabellendritten Real einhergeht (Atlético liegt sieben Punkte zurück, kann am Sonntag gegen Real Sociedad aber verkürzen) mit einem Übergewicht sowohl an Chancen als auch an Ballbesitz.

Für Aufsehen sorgte einmal mehr Real-Kapitän Sergio Ramos, der Lionel Messi in einem Duell um den Ball mit dem Ellenbogen im Gesicht traf, dafür jedoch keine Bestrafung erfuhr. Die größten Sorgen gab es aufseiten der Gäste, als sich Messi an die Adduktoren fasste. Der Argentinier spielte aber durch.