18. Oktober 2019 / 12:06 Uhr

Offiziell: Clasico zwischen Barcelona und Real Madrid wird verschoben

Offiziell: Clasico zwischen Barcelona und Real Madrid wird verschoben

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Das Clasico zwischen dem Real Madrid und dem FC Barcelona wird verschoben.
Das Clasico zwischen dem Real Madrid und dem FC Barcelona wird verschoben. © imago images / DeFodi
Anzeige

Der berühmte Clasico zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid wird nach Beschluss des spanischen Fußballverbandes verschoben. Wann die Partie stattfinden soll, ist noch unklar. Grund sind die politischen Unruhen in Katalonien.

Anzeige
Anzeige

Der anstehende Clásico zwischen Real Madrid und dem FC Barcelona am 26. Oktober wird offiziell verschoben. Wie der spanische Fußballverband am Freitag bekanntgab, sollen sich die beiden Vereine auf einen neuen Termin einigen. Als Grund für die Entscheidung gelten die politischen Unruhen in Katalonien, nachdem mehrere Separatistenführer für ihre Rolle in der Unabhängigkeitsbewegung der Region zu langen Haftstrafen verurteilt worden waren.

Auch spanische Regierung für Verlegung

Der Verband (RFEF) habe beiden Klubs am späten Donnerstagabend in Madrid den 18. Dezember als neuen Termin für das Clásico vorgeschlagen, hieß es zuvor in spanischen Medien. Zuvor hatte auch die spanische Regierung eine Verschiebung des Spiels zwischen Barcelona um Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen und Real Madrid um Nationalspieler Toni Kroos empfohlen, das eigentlich am 26. Oktober stattfinden sollte.

30 ehemalige Spieler des FC Barcelona und was aus ihnen wurde

Der SPORTBUZZER stellt 30 ehemalige Spieler des FC Barcelona vor. Was machen Ronaldinho, Mark van Bommel oder David Villa heute?  Zur Galerie
Der SPORTBUZZER stellt 30 ehemalige Spieler des FC Barcelona vor. Was machen Ronaldinho, Mark van Bommel oder David Villa heute?  ©
Anzeige

Die beiden Klubs seien mit dem 18. Dezember als neuem Austragungstermin einverstanden, berichteten Medien wie die Zeitungen AS und Marca. Die Profi-Liga sei aber dagegen, den Clásico zwischen La-Liga-Spitzenreiter Real und den Katalanen an einem Mittwoch austragen zu lassen - offenbar wegen befürchteter Einbußen bei den TV-Einnahmen. Sie schlage deshalb den 7. Dezember vor, einen Samstag. Die für diesen Tag angesetzten Spiele Real Madrid gegen Espanyol Barcelona und FC Barcelona gegen Real Mallorca sollten nach dem Willen der Liga schon am 4. Dezember stattfinden. Der Verband habe alle Parteien dazu aufgefordert, sich bis Montag auf einen neuen Termin zu einigen, hieß es.

Mehr vom SPORTBUZZER

Verband setzt Frist für Real und Barca

In einem Statement des spanischen Fußballverband heißt es, dass so eine "ungeordnete Austragung" der Partie verhindert werden soll. Real Madrid und Barcelona müssen eine Frist bis zum 21. Oktober um 10 Uhr einhalten, um einen neuen Termin zu finden. Andernfalls werde der Verband selbst die Neuansetzung bestimmen.

25 ehemalige Spieler von Real Madrid und was aus ihnen wurde

Robinho, Ronaldo und Raul - die drei Rs gehören zu den größten Stars von Real Madrid. Aber was machen sie heute? Der <b>SPORT</b>BUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. Zur Galerie
Robinho, Ronaldo und Raul - die drei Rs gehören zu den größten Stars von Real Madrid. Aber was machen sie heute? Der SPORTBUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. ©

Grund für die Verschiebung sind Sicherheitsbedenken, da am 26. Oktober in Barcelona eine Großdemo der katalanischen Unabhängigkeitsbewegung gegen die harten Gerichtsurteile für die Separatistenführer der Region geplant ist. Neun wichtige Personen der Bewegung waren am Montag vom Obersten Gericht in Madrid wegen ihrer Rolle beim illegalen Unabhängigkeitsreferendum vom Herbst 2017 zu Freiheitsstrafen zwischen neun und 13 Jahren verurteilt worden. Seither kommt es in der Region und speziell in Barcelona immer wieder zu teils gewalttätigen Protesten und Ausschreitungen.

Valverde befürwortet Clasico in Barcelona
Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN