16. November 2018 / 21:59 Uhr

Pizarro statt Ribéry - Bundesliga-Star erhält Bambi anstelle von FC-Bayern-Profi

Pizarro statt Ribéry - Bundesliga-Star erhält Bambi anstelle von FC-Bayern-Profi

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Des einen Leid, ist des anderen Freud: Anstelle von Franck Ribéry soll Claudio Pizarro nun den Sport-Bambi entgegennehmen.
Des einen Leid, ist des anderen Freud: Anstelle von Franck Ribéry soll Claudio Pizarro nun den Sport-Bambi entgegennehmen. © imago/mika
Anzeige

Nach der Ohrfeige von Franck Ribéry gegen einen französischen TV-Mitarbeiter nahm Burda Abstand davon, dem Bayern-Star mit dem Sport-Bambi zu ehren. Anstelle des 35-Jährigen wird der fünf Jahre ältere Claudio Pizarro von Werder Bremen ausgezeichnet. 

Anzeige
Anzeige

Der [Skandal um Franck Ribéry und dessen Ohrfeige](Skandal um Franck Ribéry und dessen Ohrfeige) nach der Bayern-Niederlage gegen Borussia Dortmund (2:3) zieht immer weitere Kreise. Der Veranstalter der Bambi-Verleihung, Burda, reagierte auf die unschöne Szene, die sich in den Katakomben des Signal Iduna Parks abgespielt hat, mit einer drastischen Entscheidung. Weil der französische Superstar gegen seinen Landsmann Patrick Guillou ausgeteilt hatte, darf er den ihm ursprünglich zugedachten Award nicht einstecken.

Die 25 ältesten Bundesliga-Torschützen - und wie sie ihre Karriere ausklingen ließen

Claudio Pizarro ist zurück in Bremen - und schreibt Geschichte. Er setzt einen neuen Opa-Rekord, ist der älteste Torschütze der Ligahistorie. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die 25 Tor-Oldies der Bundesliga. Zur Galerie
Claudio Pizarro ist zurück in Bremen - und schreibt Geschichte. Er setzt einen neuen "Opa-Rekord", ist der älteste Torschütze der Ligahistorie. Der SPORTBUZZER zeigt die 25 Tor-Oldies der Bundesliga. ©

Dass sich der 35-Jährige inzwischen für sein Fehlverhalten entschuldigt hat, stimmte die Bambi-Macher nicht gnädiger. In einem offiziellen Statement begründete Hubert Burda Media, warum Ribéry und damit auch dessen in dieser Szene unbeteiligter Teamkollege Arjen Robben diesmal leer ausgehen.

Mehr zum FC Bayern

Pizarro steht Ribéry in Sachen Erfolgen in nichts nach

Des einen Leid, ist des anderen Freud. In diesem Fall trifft das Sprichwort auf Claudio Pizarro zu, der nun in den Genuss des Sport-Bambis gekommen ist. Es besteht kein Zweifel daran, dass der Peruaner in Diensten von Werder Bremen im Verlauf seiner Karriere ähnlich außergewöhnliche Leistungen gebracht hat.

50 ehemalige Bayern-Spieler und was aus ihnen wurde

Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. Zur Galerie
Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. ©

Insgesamt lief kein ausländischer Fußballer so häufig in der Bundesliga auf wie Pizarro (455 Spiele). Zudem gilt er als bester ausländischer Torschütze der Beletage des deutschen Fußball (194 Tore). Pizarro wurde je sechsmal deutscher Meister und DFB-Pokalsieger, gewann 2013 mit dem FC Bayern die Champions League und 2001 den Weltpokal. Nun wird mit dem Sport-Bambi ein weiterer Pokal hinzukommen - dank Mithilfe seines ehemaligen Münchener Mannschaftskollegen Ribéry.