15. Mai 2019 / 13:40 Uhr

„Club 100“ der besten Torschützen kann sich sehen lassen

„Club 100“ der besten Torschützen kann sich sehen lassen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Christian Brand (r.) ist der Spieler aus der Region, der in der abgelaufenen Saison die meisten Treffer erzielt hat.
Christian Brand (r.) ist der Spieler aus der Region, der in der abgelaufenen Saison die meisten Treffer erzielt hat. © Arne Bänsch
Anzeige

Jede Menge erfolgreiche Torschützen: 184 Treffer hat Christian Brand für die HSG Plesse-Hardenberg in der gerade erst zu Ende gegangenen Spielzeit erzielt. Erfolgreichste Torschützin war Janina Schmieding von der HSG Göttingen.

Anzeige
Anzeige

Der TV Jahn Duderstadt ist in die Handball-Oberliga aufgestiegen, ebenso wie die Frauen der HG Rosdorf-Grone. Abgestiegen in die Verbandsliga der Männer ist die TG Münden. Dort konnte sich am letzten Spieltag die HG Rosdorf-Grone gerade noch retten. Auf der Strecke blieb der MTV Geismar, der in die Landesliga absteigen musste. In der gleichen Klasse spielen in der kommenden Saison wieder die Frauen der Südstädter, die sich nur ein Jahr in der Oberliga halten konnten. Beachtlich: Der „Club 100“ mit den besten TorschützInnen der Region ist weiter gewachsen.

Als bester Werfer ragte Christian Brand vom Oberligisten HSG Plesse-Hardenberg mit 184 Toren heraus. Der 37-jährige Controller hat jetzt erst einmal die Sportschuhe an den berühmten Nagel gehängt. Ihn soll Luca Lange (156 Treffer) vom Landesligisten SG Spanbeck/Billingshausen beerben. 150 „Buden“ hat Sören Lange zum fünften Platz des Drittligisten Northeimer HC beigetragen. Mit Kapitän Paul-Marten Seekampf (105) schaffte ein zweiter NHC-Shooter den Sprung in den „Club 100“.

TVJ - entspannte Nachbesprechung der Saison auf Mallorca Ekkehard Loest (r.) und Christian Caillat (r) (2)
Entspannte Nachbesprechung der Saison auf Mallorca: Ekkehard Loest (r.) und Christian Caillat. © r
Anzeige

Gut vertreten in diesem illustren Kreis ist der Verbandsliga-Meister und Oberligaaufsteiger TV Jahn Duderstadt. Mit Justin Brand (147), Matja Junakovic (130) und Jannik Burgdorf (116) warfen gleich drei Eichsfelder mehr als 100 Tore. Jan-Niklas Falkenhain (134) von der HSG Rhumetal ging vor Marcel Schulz (123) und Marvin Hornig (114) von der HG Rosdorf-Grone durchs Ziel. Bester Werfer beim Verbandsliga-Absteiger MTV Geismar war Jens Kusterer vor Christian Grambow (100) von der TG Münden, der gerade noch den Sprung in den „Club 100“ schafften. Nach dem Oberliga-Abstieg der Drei-Flüsse-Städter hatte Grambow das endgültige Ende seiner aktiven Laufbahn verkündet.

Auch die heimischen Frauen sind „Club 100“ bestens vertreten. An der Spitze liegt Janina Schmieding (177) vom Oberligisten HSG Göttingen, bei der Michelle Rösler (155) ebenfalls zum fünften Tabellenplatz entscheidend beitrug. Maike Rombach hatte ein Jahr nach dem Drittliga-Abstieg beim Oberligisten HSG Plesse-Hardenberg die Nase deutlich vor Lara Al Najem (103) vorn. Marie Barnkothe (113) war beim Northeimer HC die beste Werferin.

Gleich drei Spielerinnen des Landesligameisters und Oberliga-Aufsteigers HG Rosdorf-Grone landeten in den Top Ten der Torschützenliste. Silvana Eisenhauer (160), Amrei Gutenberg (131) und Maike Gutenberg (119) ließen sich im „Club 100“ ebenso feiern wie von den Landesligisten Janine von Berg (108/HSG Rhumetal), Miriam Achler (107/SC Dransfeld) und Michelle Weise (102/SV Schedetal -Volkmarshausen).

Von Ferdinand Jacksch

ANZEIGE: 50% aufs Set für deine Mannschaftsfahrt! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Göttingen/Eichsfeld
Sport aus aller Welt