29. April 2019 / 17:40 Uhr

Comeback im Boxring: Kündigt Wladimir Klitschko hier seine Rückkehr als Profi-Boxer an?

Comeback im Boxring: Kündigt Wladimir Klitschko hier seine Rückkehr als Profi-Boxer an?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Seinen bislang letzten Kampf bestritt Wladimir Klitschko 2017 gegen Anthony Joshua. 
Seinen bislang letzten Kampf bestritt Wladimir Klitschko 2017 gegen Anthony Joshua.  © 2017 Getty Images
Anzeige

Vor genau zwei Jahren verlor Wladimir Klitschko seinen WM-Kampf im Schwergewicht gegen Anthony Joshua. Nun scheint der Ukrainer bei Twitter ein Comeback im Boxring anzukündigen. Ein Tweet lässt Raum für Spekulationen.

Anzeige
Anzeige

Gibt er sein Comeback im Boxring? Ein Tweet von Ex-Schwergewichtsweltmeister Wladimir Klitschko lässt die Box-Fans träumen. Der Ukrainer könnte bald wieder in den Ring steigen. Seinen bisher letzten Kampf bestritt er auf den Tag genau vor zwei Jahren gegen Anthony Joshua.

Der Ukrainer schrieb am Montag bei Twitter: "Obwohl ich am 29. April 2017 nicht den Titel gewonnen habe, war es einer meiner besten Tage in meiner langen Box-Karriere (bisher). Danke, Anthony Joshua, dass du der perfekte Gegner warst und Teil meiner Bessenheit bist, wieder ein Champion zu werden."

Von Deutschland in die Welt: Sportler als Botschafter

Deutsche Sportstars wie Bastian Schweinsteiger, Boris Becker oder Franz Beckenbauer haben es zu Weltruhm gebracht. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeichnet den Verlauf ihrer Karrieren nach. Zur Galerie
Deutsche Sportstars wie Bastian Schweinsteiger, Boris Becker oder Franz Beckenbauer haben es zu Weltruhm gebracht. Der SPORTBUZZER zeichnet den Verlauf ihrer Karrieren nach. ©
Anzeige

Wird Klitschko also wieder in den Boxring steigen um Weltmeister zu werden? Schon länger gibt es Gerüchte um seine Rückkehr. "Es kommen immer wieder Gerüchte auf, die für mich wie ein Kompliment sind. Wenn die Fans das wirklich sehen wollen, ist es schön. Ich freue mich, dass mich die Community und der Sport vermissen", erklärte Klitschko zuletzt auf der Feier zum 70. Bestehen des Bundes Deutscher Berufsboxer.

70 Millionen Euro für ein Klitschko-Comeback?

Zuletzt berichtete das amerikanische Box-Fachmagazin The Ring darüber und schrieb von einem Angebot des Streaming-Riesen DAZN. Der Dienst wird in den USA im Gegensatz zu Deutschland vornehmlich als Kampfsport-Plattform gesehen. Unter anderem sicherte sich DAZN die Rechte an den Kämpfen von Schwergewichts-Weltmeister und Klitschko-Bezwinger Anthony Joshua sowie des mehrfachen Champions Canelo Alverez. Die Bild berichtet nun, dass der Streaming-Plattform ein Klitschko-Comeback eine Börse von 70 Millionen Euro wert sein soll.

Wer könnte Klitschko-Gegner werden? Die Hoffnung von DAZN sollen Rematches mit Tyson Fury und Anthony Joshua sein - gegen beide verlor Klitschko seine letzten Kämpfe im Boxring - nach der K.o-Niederlage gegen Joshua 2017 beendete der 42-Jährige seine Karriere. Zudem könnte es zu einem Kampf mit WBC-Schwergewichtschampion Deontay Wilder kommen, der gegen Fury zuletzt ein Unentschieden erreichte.

Hilf uns, dem Amateurfußball zu helfen. Trage Dich auf gabfaf.de/supporter kostenlos als Supporter ein.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt