16. März 2019 / 22:31 Uhr

Concordia Schönkirchen verliert das Kellerduell in Travemünde

Concordia Schönkirchen verliert das Kellerduell in Travemünde

Michael Felke
Kieler Nachrichten
Die TSG Concordia Schönkirchen kassierste beim TSV Travemünde eine späte 1:2-Niederlage.
Die TSG Concordia Schönkirchen kassierste beim TSV Travemünde eine späte 1:2-Niederlage. © Karsten Freese
Anzeige

Eine bittere 1:2-Niederlage hat die TSG Concordia Schönkirchen zu verdauen. In der Nachspielzeit kassierte das Ostuferteam beim TSV Travemünde den entscheidenden Treffer und verlor im Kampf um den Klassenerhalt wichtige Punkte.

Mehr Fußball aus der Region

Holstein Kiel historisch

22.04.1996 - Symptomatisch: Holstein am Boden. Sven Bertemann liegt wie ein Maikäfer hilflos auf dem Rasen. Zur Galerie
22.04.1996 - Symptomatisch: Holstein am Boden. Sven Bertemann liegt wie ein Maikäfer hilflos auf dem Rasen. ©

In der Landesliga Holstein zieht Travemünde an Schönkirchen vorbei, während Concordia auf einen Abstiegsplatz abrutscht.
„Das ist enttäuschend und entspricht auch nicht dem Spielverlauf. Wir hatten die besseren Ansätze und mehr Chancen“, trauerte Köpke den guten Gelegenheiten von Mikail Akgün (7.), Samed Erol (17.) und Dannie Schindler (22.) hinterher. Stattdessen geriet sein Team nach einem Heber von Alexander Witt mit 0:1 in Rückstand (24.). „Wir hatten das Spiel im Griff. Nur die Tore fallen nicht für uns“, sah der TSG-Coach im zweiten Abschnitt eine ausgeglichene Partie, in der Arvid Christoph, der auf der Linie rettete (70.), Schönkirchen im Spiel hielt. Nachdem Kosovar Morina für die TSG ausgleichen konnten (85.), schien sich eine Punkteteilung anzubahnen. Doch in der Nachspielzeit köpfte Morina einen Travemünder Eckstoß ins eigene Tor (90.+2).

Anzeige

Tore: 1:0 Witt (24.), 1:1 Morina (85.), 2:1 Morina (90.+2/ET).